Locker bleiben

21.02.2016
Drucken
 

Saß mir soeben gegenüber eine hochintelligente, von der Medizin maßlos enttäuschte Dame mit Kinderwunsch, der sich offenbar gerade doch erfüllt. Was glauben Sie, wie nervös, aufgeregt und durcheinander die war. Fixiert darauf, nur möglichst alles richtig zu machen für ihr Kind.

Und daneben der Lebensgefährte, ein liebenswerter Brummbär. Gelassen, ruhig, ausgeglichen, einfach cool. Sieht man heute nur noch selten. Auch in der richtigen Stimmlage. Der das Ganze alles sehr entspannt und souverän kommentierte.

Hinter diesem „cool“ steckt so ungeheuer viel. Zeigt uns die folgende Geschichte, die mir ein lieber Zahntechniker soeben gemailt hat. Ich druck sie mal kommentarlos in toto ab:

Große Aufruhr herrscht im Wald!

Es geht das Gerücht um, der Bär habe eine Todesliste! Alle Tiere fragen sich, wer wohl auf der Liste stünde. Als erstes fasst der Hirsch allen Mut zusammen, geht zum Bären und fragt: „Sag´ mal Bär, steh ich auf deiner Todesliste?“ „Ja“, antwortete der Bär, „Du stehst drauf!“ Voller Angst dreht sich der Hirsch um und grämt sich, alles dreht sich nur noch um die Angst vor der Liste – zwei Tage später wird der Hirsch tot im Wald gefunden.

Die Angst bei den Waldbewohnern wird immer größer! Die Gerüchteküche brodelt. Der Keiler ist der nächste, der es nicht mehr aushält und sich ein Herz fasst.

Er geht zum Bären und fragt: „Du Bär, sag mal, stehe ich etwa auch auf der Todesliste?“ – „Na klar, du stehst auch auf der Todesliste!“

Verängstigt läuft der Keiler davon und grämt sich, alles dreht sich nur noch um die Angst vor der Liste; am nächsten Tag wird er tot aufgefunden.

Nun bricht Panik bei den Waldbewohnern aus.

Nur der Hase, der schon immer lässig, cool und locker lächelnd drauf war, geht zum Bären und fragt: „Du Bär, sag mal, steh auch ich auf deiner Liste?“, und der Bär antwortet: „Natürlich stehst du auch auf der Liste.“ – „Ah, sag mal, Bär, kannst du mich da streichen?“

Worauf der Bär brummt: „Ja klar, kein Problem!“

Also für mich ist die „Liste“ die ganzen ach so schlimmen Krankheiten wie AIDS, Krebs usw. sowie die Droh-Aussagen der Dr. med. pharm. Ärzte.

Deswegen denk ich mir: lächeln und locker bleiben und nicht alles glauben!

Setzen wir uns doch nicht selber auf die „Liste“!

 
 
 

News Schlagwörter