Lymphödem, Lymphstau

13.01.2012
Drucken
 

macht Menschen traurig. Wenn der Oberarm ständig geschwollen ist nach Brustoperation, wenn ein oder beide Beine stark angeschwollen sind und nicht etwa Krampfadern schuld sind, sondern eben der gestörte Lymph-Abfluss ... dann sind wir wieder bei einem typischen Thema der Schulmedizin: Resignation.

Kann man praktisch nichts machen. Es gibt ausgebildete Physiotherapeuten, die Lymphdrainage anbieten. Also sanftes Streicheln. Wirkt kurzfristig ein kleines bisschen. Das ganze Leben lang?

Die übliche Behandlung ist - wie gesagt - übliche Schulmedizin. Man glaubt, von außen helfen zu müssen. Und übersieht, dass jede Heilung Selbstheilung ist. Dass die Natur sich auch selbst helfen könnte. Ja aber wie? Dazu brauchen Sie nur die Wissenschaft befragen.

Wissenschaft heißt für mich zunehmend aktuelle Lehrbücher der Universität. Also "Physiologie des Menschen" von Schmidt, Auflage 2010. Dort lernen wir, dass aus dem Blut über die Kapillaren Stoffe wie Eiweiß in das Gewebe übertreten. Leider als Einbahnstraße. Die Stoffe wären also im Gewebe verloren. Wenn es nicht das Lymphsystem gäbe, das den gesamten Körper durchzieht und diese Stoffe aufsammelt und wieder ins Blut zurück transportiert.

Das interessante ist der Transport: Der geschieht durch rhythmische Kontraktionen (10-15/Min.) der Lymphgefäße selbst. Welche auch - genau wie die Venen - Klappen besitzen. Viel wichtiger für den Transport - jetzt kommt's - sind aber, ich zitiere:

"Kompressionskräfte, vor allem diejenigen, die durch Kontraktionen der Skelettmuskulatur hervorgerufen werden. Die Lymphstromstärke kann dadurch bei Muskelarbeit auf das 15-fache der Ruhewerte gesteigert werden."

Hier steht die Lösung. Die Lösung bei Lymphstau, bei Lymphödem. Die Lösung heißt Muskelarbeit. Ein Wort, das die Schulmedizin - praktisch - nicht kennt. Heißt in meiner Sprache: Selbst ist der Mann. Heilung ist Selbstheilung. Streng Dich an. Der Körper ist für Dich da. Du brauchst keine Ärzte, keine Schulmedizin, Du brauchst nur

Deine eigenen Muskeln.

Sie kennen die Begrenzung der Methode: Man muss etwas selbst tun. Und das widerspricht leider der sich rapide ausbreitenden politischen Grundströmung unserer Zeit.

 

 

 

 

 

 
 
 

News Schlagwörter