Magersucht

02.06.2015
Drucken
 

Da klagt er an, der Theologe und Psychiater Dr. Lütz. Schimpft in der Bildzeitung, Heidi Klum würde mit ihrer Sendung „Germany`s Next Topmodel“ junge Mädchen in die Magersucht treiben. Die Sendung gehöre sofort verboten. Denn: Das schlechte Vorbild wirke ansteckend auf andere Jugendliche.

Wird natürlich abgestritten. Ich denke, Dr. Lütz hat Recht. Das denkt auch die französische Nationalversammlung. Hat Mitte April einem Gesetzentwurf zugestimmt, wonach Models in Frankreich einen bestimmten BMI nicht unterschreiten dürfen. Diskutiert wird BMI 18,5.

Korrekt: Laut WHO ist gesund BMI 18,5 bis 25. Ich hatte Ihnen ja einmal präzise die erhöhte Sterblichkeit über und unter diesen Grenzwerten aufgelistet (News vom 18.06.2013 www.strunz.com)

Und jetzt muss also der französische Gesetzgeber ran: Dr. Lütz, der bekannte deutsche Psychiater, würde zustimmen.

Da rührt er an einem archetypischen Problem: Wann immer du mit dem Finger auf einen anderen Menschen zeigst, denke daran, dass drei Finger dieser Hand auf dich zeigen.

Deswegen kann ich, also der Kollege Strunz, bei diesem Thema mitreden. Und nicht nur bei diesem Thema. Den Begriff authentisch nehme ich todernst. Na, dann wollen wir mal:

Folgerichtig müsste man auch gesetzlich vorgehen gegen Menschen mit einem BMI über 25. Denn da ist die Sterblichkeit ja auch erhöht. Die schaden nicht nur sich, sondern natürlich auch der solidarischen Gesellschaft. Wenn man schon über BMI 18,5 spricht… dann bitte auch über BMI 25!

Und Dr. Lütz, mein Kollege, hat, wenn ich die Fotos betrachte, selbstverständlich einen BMI über 25. Da zeigen drei Finger seiner anklagend auf Heidi Klum gerichteten Hand ja doch wohl auf ihn selbst, oder?

PS: Der weltbeste Kletterer, wahrscheinlich einer der fittesten Menschen dieser Erde, hat einen BMI von 17,5 (News vom 12.07.2013 www.strunz.com); heißt übersetzt: Mit dem Wort „Muskeln“ kann kaum noch jemand von uns etwas anfangen. Muskeln? Muss ich mal googeln…

 
 
 

News Schlagwörter