Mega erstaunt!

18.03.2008
Drucken
 

Ist ja nur ein Hund, ich weiß. Ich kenne Ihre sensationelle typisch deutsche Technik, alles Wundervolle, Überraschende, Großartige herabzuziehen, klein zu machen, zu verspotten.

Nur ist das Glück hier im Herzen einer Frau so groß, dass es mich ansteckt. Und ich versuche ein bisschen an Sie weiterzugeben.
Lesen Sie einfach den Brief bitte selbst:

"Ich möchte mich heute für Ihre Empfehlung für das Präparat und die Dosierung des Vitamin C für meinen an Krebs erkrankten Hund danken. Ich gebe ihm 4 x wöchentlich Pascorbin. Wir sind jetzt in der 5. Woche und am Sonntag bekommt er die letzte Infusion. Am 01.02.2008 hatte ich ihn zum 2. Mal am Gaumen operieren lassen. Die 1.OP war 7 Wochen vorher. So schnell war das Melanom gewachsen. Vom Krebs ist kein Spur mehr zu sehen. Der Gaumen ist glatt und schön. Mein Tierärztin, die mir jede Woche die Flexüle legt, ist mega erstaunt (aber immer noch skeptisch). Ich denke, er wird seinen 11. Geburtstag noch erleben und das ist super! Nun darf er sogar mit in den Skiurlaub mitfahren. Ich hätte nie gedacht, dass er das schafft."

Freilich, freilich: Ist ja bloß ein Hund. Ich weiß. Und bleiben Sie weiterhin skeptisch, liebe Kollegin Tierärztin. Skeptisch heißt bei uns Deutschen ja seriös.

Weshalb Sie Ihrem spontanen Gedanken, Ihrem spontanen Glück, Ihrem spontanen Lächeln nachgeben sollten...
lesen Sie unter positiver Psychologie, News vom 29.02.2008.

 
 
 

News Schlagwörter