Mehr Eier

05.06.2015
Drucken
 

Über Eier haben Sie hier ja schon Erstaunliches gelesen (News vom 21.04.2009). Erstaunlich, weil ein Ei ja reich an Cholesterin ist. Unbestreitbar. Und das im Tiermodell zu erhöhtem Zucker und Entzündung im Blut führt. Also böse Dinge tut.

Also hat man einmal eine finnische Studie „missbraucht“. Die Kuopio Ischaemic Heart Disease Risk Factor (KIHD) Study. Eine große prospective Studie, in der man einfach einmal nach Eiern gefragt hat. Nach dem Eiverzehr. War ursprünglich gar nicht vorgesehen.

Resultat: Je mehr Eier Männer essen, desto geringer das Risiko für Diabetes.

Ein bisschen genauer: 2332 Männer, frei von Diabetes, wurden 20 Jahre beobachtet. Nachgemessen (auch Blut) nach 4, 11, nach 20 Jahren. Verglichen wurde Ei-Konsum über 45 gr täglich mit unter 14 gr täglich. Mehr Ei bedeutete 38 % weniger Diabetes.

Übrigens sinkt mit steigendem Ei-Konsum auch Nüchternglukose und der Entzündungsmarker CRP. Beim Menschen!

Surprise, surprise!

Quelle: Am J Clin Nutrition 2015, doi: 10.3945/acjn.114.104109

 
 
 

News Schlagwörter