Mehr Leichtigkeit

01.08.2006
Drucken
 

Ändern Sie Ihr Bild vom Essen. Die meisten Menschen fürchten sich vor Cholesterin, Kalorien und Fettaugen. Wir kennen die Negativ-Ernte nach einem üppigen Essen.

Schalten Sie gedanklich um: Essen kann direkt auf Ihren Geist einwirken. Es kann Ihre Gedanken ins Helle, ins Fröhliche und zum Glücklichsein lenken. Es kann Ihnen das Gefühl zu fliegen schenken, zu leben, beschert Ihnen Jugend. Es kann Ihre Stimmung völlig verändern: Plötzlich werden Sie extrovertiert, aufmerksam, euphorisch. Nach dem Essen können Sie innere Leichtigkeit, innere Dynamik erleben – ein wunderbares Hüpfgefühl.

Das glauben Sie nicht?

Hier ist eine Kostprobe: Haben Sie schon mal in eine Chilischote gebissen und gespürt, wie Ihr Körper Sie mit Endorphinen überschwemmt, Ihrem hausgemachtem Kokain? Oder haben Sie sich bildlich gesprochen schon mal vom Hafer stechen lassen, bis der Gaul mit Ihnen durchging? Hafer enthält viel Eiweiss - macht den Gaul wach. Oder: Geniessen Sie zur Abwechslung einen leichten Fisch mit Zitrone, danach ein Himbeer-Sorbet, und Sie schwimmen in Glücksgefühlen. Fest steht: Essen wirkt über Hormone direkt auf Ihren Geist, auf Ihre Seele. Richtiges Essen lässt Sie die Welt wieder wahrnehmen, wie Kinder sie erleben: sehend, wach, mit Freude. Optimales Essen weckt in Ihnen eine ursprüngliche Fröhlichkeit und Kindlichkeit, denn Essen ist eine Droge, die stärkste, die der Mensch kennt. Das, was sie dreimal täglich tun, beeinflusst die Klangfarbe der Gedanken, die Leistungskraft, Vitalität und Kreativität. Nur wird es leider nie so gesehen – im Gehirn regieren stattdessen Kalorien und Cholesterin.

Mein Tipp:

Essen Sie sich wach. Was Sie mit 100 Grad Hitze im Kochtopf abtöten, verliert an Vitalität. Enzyme gehen kaputt, Vitamine und Mineralstoffe verschwinden, Eiweiss verliert an Kraft. Gesunde Lebensmittel sind frisch und reich an Biostoffen. Dazu gehören Obst und Gemüse, auch Fleisch und Fisch in roher Form (Carpaccio, Tartar, Sushi). Nur sie liefern vitale Energie pur.