Menschliches Gruppenverhalten ohne Kommunikation

05.03.2020 | Gast News Nr. 133 von Ulrich Strunz jun.
 

Die meisten Menschen nutzen ein Handy. Alle nutzen Google. Nachrichten, die uns vorgeschlagen werden, sind auf unser Verhalten abgestimmt (kurz nachdenken…).

Haben Sie einen Lufthansa Flug gebucht, haben Sie aus Versehen Brexit gegoogled, wird Ihnen Ihr Handy jetzt täglich Nachrichten schicken. Diese Nachrichten wurden von irgendwelchen Journalisten innerhalb weniger Minuten geschrieben. Sind nicht tief recherchiert. Tief recherchiert hat nicht einmal die Maschine, die diese Nachrichten hervorgekramt hat. Und Sie Ihnen empfiehlt.


Titel der Nachricht „Stoppt Lufthansa alle Flüge?“. Oder Titel der Nachricht „Brexit könnte UK 30 mal mehr kosten als der Trump Deal einbringt.“. Konjunktive, Möglichkeiten. Ungewissheit.


Sie, die Leserin, der Leser, ist angehalten zu interpretieren, ob das nun stimmt oder nicht.

Nennt sich: Tarot. Sie entscheiden, durch Ihre Interpretation, welche Emotion in Ihnen frei wird.


Blöd nur: Der Mensch ist in der Ungewissheit naturgemäß negativ gepolt. Was wird die Leserin, der Leser jetzt wohl denken, wenn sie/er solche Nachrichten liest?


Was will der Mensch denn denken? Womit beschäftigt er sich gerne, wenn er auf dem Sofa, früher der Tribünenplatz im antiken Theater, sitzt?

Er beschäftigt sich mit Drama.


Plague Inc. war 2012 das meistgespielte Videospiel auf Webbrowsern. Wurde Ende 2013 über 21 Millionen Mal heruntergeladen. „Ziel des Spiels ist die Vernichtung der Menschheit mithilfe eines Pathogens“.


Hamsterkäufe, Massenpanik, also die Angst, ist nichts weiter als das Resultat unserer kollektiven Handlung. Wir vernetzen uns alle freiwillig, ohne miteinander von Angesicht zu Angesicht zu kommunizieren. Wir delegieren Eigenrecherche auf Maschinen, also neuronale Netze. Die nur auf unser Verhalten reagieren. Wir digitalisieren die Konfrontation mit der Realität, und färben daher die Wirklichkeit dramatischer ein als sie ist. Wir unterstützen durch die Verwendung sozialer Medien die kurzfristige Serotoninbelohnung; darauf ist Facebook aufgebaut. Jetzt müssen Journalisten innerhalb weniger Minuten Müll publizieren, mit reißerischen Titel für den schnellen Kick, um eben mit Drama Geld zu verdienen.

Was der Allesfresser Mensch naturgemäß macht, wenn er mit Ungewissheit konfrontiert wird? Kann ich Ihnen verraten:


Er öffnet die Vogelbeere. Pult darin umher. Früher. Heute klickt er auf die Nachricht auf dem Handy. Das Resultat ist nicht mehr die entkernte Vogelbeere, sondern einfach Angst.


Wir wissen, weil gemessen, dass Menschen sehr viel besser mit der kollektiven Angst zurechtkämen, wenn man jedem Menschen die Illusion nimmt, alle Konsequenzen einer Handlung absehen zu können. Wir schütten 50 Tonnen Vitamin C über eine Stadt. Hilft’s?

Woher sollen wir das wissen? Entscheidend in Zeiten des Chaos und der Verwirrung ist, dass wir uns für ein wirkungsvolles Rezept (Routine) entschieden haben. Und dieses Rezept in Höchstdosis umsetzen!

Das IMMUNSYSTEM ist die Erfindung des Universums, damit wir uns eben keine Gedanken machen müssen, was mit uns passieren wird, wenn die nächste Seuche kommt. Dafür haben wir unsere Routine.

Solch‘ eine Routine wäre


    - Aminosäuren
    - Vitamine & Co.
    - Laufen.

Für die 18-35 jährigen unter Ihnen: Plague Inc. gibt es jetzt in einer Neuauflage, mit Fake News Feature, siehe unten. Auch für Linux!


 
 

News Schlagwörter