Mitochondrien

31.12.2007
Drucken
 

sind die biologischen Kraftwerke Ihrer Zellen. Ursprung Ihrer Energie. Mit diesen Mitochondrien beschäftigen sich - endlich einmal kluge Forschung - Wissenschaftler der Universität Mainz. Und zwar mit 13 besonderen Eiweißen in diesen biologischen Kraftwerken, welche - NEU - die Lebensdauer aller atmenden Wesen bestimmen.

In 250 verschiedenen Tieren fanden die Wissenschaftler dort bei den langlebigen Tieren weniger, bei den kurzlebigen Tieren mehr Cystein. Eine empfindliche Aminosäure, empfindlich gegenüber freien Radikalen. Eine Schwachstelle.

Viel Cystein heißt viel Zerstörung durch Oxidation, durch freie Radikale. Resultat: Kurze Lebensspanne. Wenig Cystein dagegen lange Lebensspanne.

FAZIT: Freie Radikale töten. Schneller oder langsamer, je nach Anzahl dieser Schwachstellen in den biologischen Kraftwerken.

Forever young, und damit sind wir beim Thema, heißt also freie Radikale, heißt deren Quelle, die unvermeidliche Zellatmung zu minimieren. Und das geht "durch Kalorienrestriktion", genauer gesagt, so die Mainzer Forscher, durch "Einschränkung der Zuckerzufuhr beim Essen".

Da steht Zucker! Da steht nicht Fett oder Eiweiß. Wissenschaftler wissen und drücken sich präzise aus.

Mein Kommentar: Wenn Sie schon eine Nobelpreiswürdige Entdeckung machen, liebe Mainzer Professoren, weshalb verkünden Sie dann als Konsequenz schon wieder Kompromisse? Für das dumme Volk? Weshalb sagen Sie "Einschränkung von Zucker"? Weshalb nicht "kein Zucker"?

Bei der wissenschaftlichen Arbeit machen Sie mit Sicherheit solche Kompromisse nicht. Aber wenn's ums Leben Ihrer Mitmenschen geht ... wem dient eigentlich Wissenschaft?

 
 
 

News Schlagwörter