Müsli ist Vogelnahrung

09.11.2011
Drucken
 

schreibt mir eine junge Dame, die soeben den guten alten Hippokrates wieder entdeckt hat: "Deine Nahrung sei Deine Heilung". Natürlich geht es wieder einmal um Lebensqualität: Es geht um "meinen starken Heuschnupfen, meine kleinen juckenden Wasserbläschen sowie raue Haut und letztendlich um mein rheumatisches Computermauszeigefingergelenk"...

Die junge Dame hatte gut aufgepasst. Die glaubte, genau so wie ich das lange geglaubt habe: "Ich dachte immer, wenn man eine Allergie hat, geht man zu Allergologen, dafür ist er ja da..." Sie "wäre nie auf die Idee gekommen, dass diese Probleme von unserer Nahrung verursacht werden könnten". Das Geheimnis hätte sie entdeckt in zwei Büchern, nämlich "Fit mit Fett" sowie "Geheimnis Eiweiß". Hätte ihre Ernährung mit dem neu gewonnenen Wissen umgestaltet und jetzt

"kein allergischer Schnupfen mehr, Hautprobleme verschwunden, rheumatisches Fingergelenk abgeheilt, straffere Figur, 3 Kilo weniger, Lebensqualität wieder hergestellt".

Und das Beste, das wirklich Tröstliche, weil wir ja alles nur Menschen sind: sie hat gelernt, dass "Rückfälle ins alte Programm führen auch wieder zum alten Leid, die Heilung ist aber immer wieder reproduzierbar". Immer wieder reproduzierbar!

Wir dürfen also Fehler machen. Kein Problem. Wir können sie wieder gutmachen. Im Nachhinein und so ganz unter uns: War er nicht genial, der alte Hippokrates? Hat freilich heute keine Chance: Pharmaindustrie + Lebensmittelindustrie zusammen dürften etwa 500 Milliarden pro Jahr umsetzen. Wenn das reicht. Die Macht ist bei denen ... Drum: Fangen Sie doch einfach bei sich an!

 

 

 

 

 

 
 
 

News Schlagwörter