Muskeln als Lebensinhalt

21.04.2016
Drucken
 

Manche Leute nehmen`s ernst. Konzentrieren sich auf ein Thema. Lassen sich nicht ablenken. Wirken daher für die Umwelt beinahe manisch. Ich spreche soeben von Tim Wiese. Fußballtorwart. Auch so einer. Sein Lebensinhalt heute Muskeln. Zum Vergleich: Lebensinhalt Dr. Merkel: Macht. Wäre das ein Buchtitel? „Muskeln, Macht, Mäuse…“.

Aber im Ernst: Wiese hatte 269 Bundesligaspiele, 6 Länderspiele, war Kapitän bei Hoffenheim und Spitzenverdiener mit 3,5 Millionen im Jahr. Ist innerhalb weniger Wochen abgestürzt. Hielt keinen Ball mehr. Und hat ein neues Lebensthema gefunden:

Muskeln

Bevor Sie jetzt als gebildeter Akademiker innerlich spötteln, denken Sie an die Alternative: Nicht ohne Absicht habe ich unsere Bundeskanzlerin genannt. Spötteln Sie da auch? Sehen Sie: Wir alle haben das Recht, unser eigenes Leben zu führen. Haben auch das Recht auf ein bisschen Respekt. Es gibt ein viertes M-Wort: Zweifellos beschäftigt sich der Autor dieser News manisch mit „Medizin“.

Also Tim Wiese. Vormals 90 kg, jetzt

    „ein muskelbepackter Fleischberg, Solarium-gebräunt, nackenlanges Haar und ausrasierte Schläfen, Stiernacken, Bizepsumfang 50 cm, 120 kg Gesamtgewicht, 10% Fettanteil. Er mag sich als Tier, nicht als Gemüse“

Sie erkennen die Sprache. Typisch Spiegel. Das Wort Respekt ist dem fremd. Aber weiter Wiese:

  • Sechs mal in der Woche geht er trainieren
  • 1 Stunde wird trainiert, drei Wiederholungen an jeder Maschine. Montags: Brust, Trizeps, Bizeps. Dienstags: Beine. Mitwochs: Rücken, Schulter, Bauch. Und dann wieder von vorne.
  • Inzwischen weiß er alles über Essen. Essen, sagt er, sei das Wichtigste überhaupt.
  • 30% ist Training, 70% ist Ernährung.
  • Was? Low Carb, keine Kohlenhydrate, dafür viel Fleisch, Fisch, Gemüse. Gut ist Hüttenkäse, Magerquark, Thunfisch, schlecht sind Kartoffeln, Reis, Nudeln und, am Schlimmsten, Alkohol.
  • Der Alkohol blockiere die Lipolyse (Fettabbau) mindestens 3 Tage lang. „3 Tage lang kannst du pumpen, wie du willst, und du verlierst kein Gramm Fett“. Das tut weh.

Was für eine Lebensgeschichte. Dabei ist der Mann noch jung. Berühmter Spitzentorwart, plötzlich Versager, abgeschoben, findet neuen Lebensinhalt: Muskeln. Genauer: Muskeln und Ernährung.

Noch einmal: Bevor Sie erneut abschätzig lächeln: Der Mann bezieht heute noch ein Millionengehalt und fährt Aventador LP 700-4, Pirelli Edition. Ein Lambo. Sie auch?`

Quelle: Der Spiegel 12/2016, Seite 70

 
 
 

News Schlagwörter