Mut

02.04.2010
Drucken
 

Erinnern Sie sich? Schweinegrippe 2009? Tägliche Katastrophenmeldungen in den Zeitungen? 50 Millionen Impfdosen gekauft. Benötigt etwa 7 Millionen. Und der Rest?

Kaum guckt man über die Landesgrenzen, geht es auch anders. In Polen. Auch dort gibt es eine Gesundheitsministerin. 53 Jahre, Ärztin. Die trat in der großen Impfdebatte ans Rednerpult und sprach:

"Als Ärztin ist mein oberster Grundsatz, niemandem zu schaden". Deshalb werde Polen sich gegen den Rest Europas stellen: "Wir werden keinen Impfstoff gegen die Schweinegrippe kaufen".

Und sie fragte: "Ist es meine Pflicht, Verträge zu unterschreiben, die im Interesse der Polen liegen oder im Interesse der Pharmakonzerne"?

Mut. In verantwortlicher, für das ganze Land verantwortlicher Position solche Sätze zu prägen, sich gegen den Mainstream zu stellen ... außergewöhnlich.

Hätten Sie, hätte ich in gleicher Situation den gleichen Mut besessen?

Nachzulesen im Spiegel 10/2010.

 
 
 

News Schlagwörter