Nacktszenen

30.11.2010
Drucken
 

Wenn Sie Schauspieler wären und den Mut hätten, sich ohne Kleidung filmen zu lassen, müssten Sie vorher ein Problem lösen. Das Problem können Sie visualisieren: Stellen Sie sich einmal die Spitzen unserer politischen Parteien nackt vor. Genau.

Wenn Sie sich wieder erholt haben, dann verstehen Sie Till Schweiger. Den Schauspieler. Zu dessen Beruf auch Nacktszenen gehören. Wie löst der das offensichtliche Problem? Ganz einfach:

"Ich ernähre mich in solchen Fällen sehr bewusst und treibe viel Sport, damit ich so aussehe, wie es sein sollte. Zwei bis drei Monate braucht es, um richtig kernig zu werden."

Interessant sein Gewichtung: Die Hauptsache nämlich, so meint Till Schweiger, sei "nicht der Sport, sondern die Ernährung". Und wie ernährt er sich dann?

"Viel Eiweiß, keine Kohlenhydrate, kein Alkohol, kein Zucker. Dann schmelzen die Kilos wie von selbst."

Das mag für sie, liebe Leser, inzwischen langweilig, banal und selbstverständlich klingen. Nicht für Deutschland. Nicht für die deutsche Bevölkerung. Die weiß das einfach nicht.

Wenn Sie wüssten, wie viel Leid in diesem "Nichtwissen" steckt. Millionen Ihrer Mitbürger stehen täglich vor dem Spiegel und weinen innerlich. Und kennen keinen Ausweg. Millionen leiden an kaputten Gelenken, an Luftnot beim Treppensteigen, am Zucker usw. Dabei ist die Lösung doch viel einfacher, als wir die letzten 50 Jahre dachten. Till Schweiger weiß Bescheid:

Keine Kohlenhydrate

Das eigentliche Problem sind natürlich unsere Behörden. Wenn Sie als über-gewichtiger Mensch in allen Zeitschriften, in allen Vorträgen, in der Volkshoch-schule, bei jeder Ernährungsberatung durch die Krankenkassen, wenn Sie immer und überall die Merksätze der DGE hören ... haben Sie eben verloren. Und wissen nicht weshalb.

Heute im Internet. Die 10 goldenen Regeln der DGE. Ausdrücklich angepasst "an Probleme unserer Gesellschaft". Nämlich "zunehmendes Übergewicht bei Kindern und Erwachsenen". Regel Nr. 2 lautet:

Reichlich Getreideprodukte - und Kartoffeln

Till Schweiger, der Praktiker weiß: Keine Kohlenhydrate. Die DGE meint: Reichlich ... Was ist hier eigentlich los in Deutschland?

 
 
 

News Schlagwörter