Naturwissenschaft ist kein Wunder

21.11.2014
Drucken
 

Gestern hatte ich über einen Großen gesprochen. Über Prof. Dr. Dr. med. F. Holsboer und seine Vorstellungen zur Ethik. In der Medizin. In klugen, vorsichtigen Worten verdammt er sein eigenes Fach, die Psychiatrie. Wenn man lange genug darüber nachdenkt: Enthüllt eine Ungeheuerlichkeit. 

Denn hier geht’s nicht um Mäuse, sondern um Menschen.

Über das gleiche Thema lesen Sie ja nun seit Jahren in diesen News. Molekularmedizin. Das Thema: Medizin weiß. Medizin kann. Medizin ist etwas Wundervolles. Sie dürfen von Medizin tatsächlich Hilfe erwarten. Nicht nur Behandlung.

Der Anlass der gestrigen wie auch der heutigen News ist ein Mail. Da schrieb ein junger Mann über das vergangene Jahr. Der Mann lebt mit zwei sogenannten Krankheiten, putzigerweise einer aus dem Bereich innere Medizin, einer anderen aus dem Bereich der Psychiatrie. Nämlich:

  1. Bluthochdruck
  2. Schwere Depression

In seiner Not wendet er sich an Ärzte. Was denn sonst. Und was passiert jetzt? Er wird behandelt. Er wird nicht geheilt, wie es im Eid steht. Behandelt. Und zwar wie?

Zu 1: Blutdruckmedikamente

Zu 2: Psychopharmaka

Was denn sonst. Wir sind hier in Deutschland. Wäre ja alles korrekt und in Ordnung, wenn da nicht die mahnenden Worte von Prof. Holsboer wären. Wenn da nicht – dokumentiert! – die geheilten Patienten wären. Mit naturwissenschaftlichen Methoden, also mit der Blutanalyse geheilt. Darf ich den jungen Mann zitieren? 

„Nach Blutanalyse nehme ich seit einem Jahr täglich: (Und jetzt folgen essentielle Stoffe wie Omega 3, Vit C, Magnesium, Zink usw.) Außerdem laufe ich jeden Tag. Versuche No Carb. 

Seit einem Jahr keine Blutdruckmedikamente mehr und seit 6 Monaten keine Psychopharmaka mehr.“

Der letzte Satz: Der war es. Das ist ethische Medizin, um die Worte von Prof. Holsboer zu verwenden. Ganz offensichtlich hat dieser große Mann sich in den letzten Jahren, Jahrzehnten die Zähne ausgebissen. Meines Wissens spielt die Blutanalyse in der Psychiatrie immer noch keine entscheidende Rolle.

Freuen Sie sich, wenn Sie in Deutschland ab und zu an einen naturwissenschaftlich arbeitenden Arzt geraten: Molekularmedizin.

 
 
 

News Schlagwörter