Olivenöl: Das reine Gift!

02.07.2010
Drucken
 

Erzählt uns "Die Welt", eine sonst doch sehr seriöse Zeitung. In einem langen Artikel, in dem alle bisher gut genannten Fette als in Wahrheit schlecht entlarvt werden. Nämlich Olivenöl, Omega 3 und HDL-Cholesterin.

Über die zwei letzteren haben Sie schon lesen dürfen. Hoffentlich auch mitgelacht. Und jetzt Olivenöl:

Da hätte ein genialer Chemiker aus Bayreuth schon vor 20 Jahren "die wichtigsten Regeln der Ernährungsmedizin auf den Kopf gestellt". Hätte er. So, so.

Und wie hat er das gemacht?

Er hat ein paar Löffel Olivenöl in einer alten Pfanne auf dem heißen Herd "ordentlich erhitzt". Und dann gegessen. Und dann hätte er im Blut gefährliche Oxidationsprodukte, also freie Radikale gefunden.

Lernt jeder Chemiestudent im ersten Semester: Wenn Sie irgendeinen Stoff erhitzen mit Sauerstoff,dann oxidiert er. Dann entstehen "Oxidationsprodukte". Nämlich freie Radikale. Und was ist jetzt das besondere daran?

Nichts. Nur, dass jetzt Olivenöl lebensgefährlich genannt wird.

Wozu begeistere ich Sie seit 20 Jahren mit: "Essen Sie Leben"? Denn sobald Sie etwas erhitzen, ist es tot. Wieso essen Sie tote Sachen? Wieso erhitzt der Chemiker das wertvolle Olivenöl?

Auf jeder Flasche wird geworben mit "kalt gepresst" als besonderes Gütesiegel. Denn minderwertige Öle werden heiß gepresst. Und damit zerstört und damit schädlich. Das weiß jeder Bauer in Italien.

Ein Chemiker in Deutschland aber nicht. Kaufen Sie sich das Büchlein "Fit mit Fett", schlagen Sie Seite 138 auf, und lesen Sie das Interview mit dem Kardiologen und Ernährungswissenschaftler Dr. M. De Lorgeril. Uni Grenoble. Der erklärt's Ihnen ausführlich und richtig.

Der hat nämlich die berühmte Lyon-Herz-Studie kreiert. Hat Herzpatienten auf mediterrane Kost mit Pflanzenölen (natürlich auch erhitzte, Menschen sind so) gesetzt und den erwarteten Herztod um 74% verhindert. Um 74%!

Und erklärt wunderschön, dass das Blutfett unverändert hoch geblieben sei. Bei den Herzpatienten. Aber die Zusammensetzung der Körperfette sich entscheidend verändert hat. Weil eben ungesättigte Fettsäuren gegessen wurden. Und somit Herztod verhindert wird. Massiv. Genau darum geht's ja doch.

Die Praxis also widerlegt den Bayreuther Chemiker. Schon längst. Sonst wäre ja ganz Italien längst ausgestorben ... ganz Kreta entvölkert ...

 
 
 

News Schlagwörter