Olympiasieger Steiner...

08.03.2014
Drucken
 

...“wird kleiner“. Kurznachricht in der Bild. Olympiasieger Steiner hätte 24 Kilogramm abgespeckt.

Enorm!

Erinnern Sie sich an die News vom 30.05.2012? Damals nannte Matthias Steiner seine 25 Prozent Körperfett „nicht hinderlich“. War ich sprachlos. Und hatte Ihnen erklärt, dass der arme Mann (nach 2008) wohl nie mehr eine Goldmedaille gewinnen würde. Weshalb das so sei?

Weil er nämlich 36 Kilo Körperfett mit sich herumtragen würde. Die er mitsamt den Gewichten natürlich hochstemmen müsse. Mein Vorschlag damals: Er möge doch nur 22 Kilogramm leichter werden, also 10 Prozent statt 25 Körperfett mit sich herum...stemmen.

Dann würde er unschlagbar unter seinesgleichen.

Und jetzt, ein Jahr später die lakonische Nachricht: Steiner (31) hätte 24 Kilo in 12 Monaten abgespeckt. Heißt für mich: Junge, pack’s nochmal! Jetzt könntest Du sie alle schlagen. Auch als Grufti (heißt als Sportler über 30J).

Was mich und Sie besonders lächeln lässt ist Steiners Abnehmtrick. Zitat Steiner:

„Wenig Kohlenhydrate!“

Heißt also Dreck weglassen. Simple Logik. Jeder Schimpanse kennt sich aus. Bloß unsere DGE braucht noch ein paar Jährchen.

 
 
 

News Schlagwörter