Omega3 – noch besser!

15.05.2009
Drucken
 

Dass Omega3 vor Prostata-Carcinom – und dann wohl auch vor anderen Krebsen – schützt, ist bekannt. Erforscht und veröffentlich. Ganz neu jetzt, dass Omega3 auch gegen fortgeschrittenen Prostata-Krebs hilft. So Professor Dr. John Witte von der Universität San Francisco.

Beim Vergleich von 466 Männern mit aggressivem Prostata-Krebs und 478 Gesunden findet Professor Witte, dass die Männer mit dem höchsten Konsum an Omega3

                          63% weniger

bösartigen Prostata-Krebs hatten, vergleichen mit Männern mit dem geringsten Omega3-Konsum.

Der Forscher geht noch weiter. Wir wissen, dass manche Menschen genetisch benachteiligt sind. Ein Gen namens Cox-2 tragen, das Entzündungen im Körper produziert. Und damit Krankheiten, und damit ein fünffach höheres Risiko für bösartigen, aggressiven Prostata-Krebs.

Und selbst diese genetisch benachteiligten Männer konnten Ihr Risiko „substantially reduce“ durch die Einnahme von nur 500 mg Omega3.

Nur.

Wäre Professor Witte dann noch auf die Idee gekommen, Omega3 im Blut wirklich zu messen, und die Dosis auf die nötigen mehreren Gramm täglich anzupassen ... gar nicht auszudenken, was er dann gefunden hätte.

 
 
 

News Schlagwörter