Online Abnehm-Kongress 2020

01.02.2020 | Gast News Nr. 121 von Ulrich Strunz jun.
 

Für mich ganz persönlich war Übergewicht eine seelische Belastung.

Für mich ganz persönlich(!) ein sichtbarer Beweis, dass mit meinem Inneren etwas nicht stimmt.

Und: für mich ganz persönlich war mein Übergewicht auch ein sichtbarer Beweis für „andere“, wenn „die anderen“ das so interpretieren wollen, dass ich keine Kontrolle über mein Leben habe.

Plötzlich entstand in meinem Kopf, wegen ein paar Kilogramms zu viel, ein Gefühl. Ein Gefühl dass „da draußen“ oder „um mich herum“ eine Umwelt voller Schadenfreude und Enttäuschen herrschte. Ein riesiger innerer Glaubenssatz. Für mich, heute, übersetzt als: Ein Mangeln an Souveränität, der all mein Handeln beeinflusste.

Vielleicht fühlen auch andere so? Die Frage war Auslöser für die Idee, ein Buch zu schreiben, um Menschen die ähnlich empfinden, mitzunehmen. Aufzuzeigen, dass diese Gefühle auch in anderen stecken. Also Realitäten sind, die in den Köpfen unserer lieben Mitmenschen umherwuseln.


Innerliches Durcheinander, Angst, Scham, Lähmung und Ohnmachtsgefühl…


können überwunden werden. Natürlich kann ich hier nur meine ganz persönliche Lösung anbieten, und hoffen, damit anderen einen Ausweg zu zeigen. Ich möchte also eine mutmachende Geschichte erzählen. Es geht also nicht nur um Übergewicht. Es geht um so viel mehr: es geht um einen ganzheitlichen, mächtigen Glaubenssatz, der all mein Handeln und meine Emotion beeinflusste.

Meine ganz persönliche Lösung am 01.01.2013 mit 94,5kg auf 180cm und ~25% Körperfett war


  • Visualisation, das Einpflanzen des persönlichen Ziels als Gefühl ins Unterbewusstsein, durch Mediation
  • über 3,5 Monate 6x im Schnitt pro Woche 30min joggen, begonnen bei einem 6,5er Tempo
  • zu Beginn 9 Tage reines Eiweißpulver-Fasten, mit Wasser aufgerührt, so oft wie ich wollte
  • ein bisschen freelatics, also Burpees, Kniebeugen und Sit-Ups
  • No-carb für 14 Monate

Würde ich heute nicht mehr so machen. Damals war es für mich der richtige Weg. Was natürlich in dieser Auflistung völlig fehlt, sind die Geschichten, die kleinen, unheimlich wertvollen Details:


Gefühle.


Wie sollte ich Ihnen denn mit einem Einseiter von den vielen Problemen und Lösungen im Alltag berichten,


mit dem täglichen Kampf gegen den Schweinehund, die Reaktionen meiner Freunde und Bekannte, das erste Erlebnis als Jeans-Einkaufen wieder Spaß machte, welche Jogging-Strecke ich mir aussuchte, und weshalb sich die 3-4 Monate Abnehmen anfühlten wie 3-4 Tage.


Weil all‘ das im FLOW geschah. Angestupst von einem geheimen NLP Experten. Der sich das Schild „NLP Experte“ bis heute nicht an die Brust gesteckt hat. Der bei der letzten Schülerin von C. G. Jung gewesen war.

Was Sie in meinem Buch „Arsch hoch beginnt im Kopf“ nicht lesen konnten, ist meine Stimme. Falls Sie meine Geschichte zum Thema Abnehmen hören möchten:

Boris Schwarz gibt mir freundlicherweise auf seinem Online Abnehm-Kongress 2020 Gelegenheit dazu. Der Link im Folgenden:


Online Abnehm-Kongress


Dieser 10 Tage lange Kongress erstreckt sich vom 31. Januar bis 09. Februar 2020.

Ab Sonntag, den 09.02. um 08:00 Uhr und für 24 Stunden kostenlos verfügbar, starten am Tag 10 die Erfolgsgeschichten und Mutmacher des Abnehm-Kongresses: Inspirationen und Impulsgeber auf dem Weg zum schlanken und gesunden Körper. Ich darf mich hier einreihen mit Andrea Di Chiara, Thomas Schössler und dem Keynote-Speaker himself, Boris Schwarz.


Ich freue mich darauf, Ihnen meine Geschichte zu erzählen!

 
 

News Schlagwörter