Osteoporose ...

18.06.2018
 

wird ja heute noch weithin mit Calciummangel übersetzt. Und so werden die Menschen seit Jahrzehnten mit Calcium (hoffentlich + Vit. D, hochmodern plus Vit. K2) gefüttert. Resultat? Die Osteoporose nimmt deutschlandweit zu.

Das ist mir schon als Universitäts‐Assistent aufgefallen. Unsere Hilflosigkeit. Bis ich einmal wieder das Anatomiebuch aufgeschlagen habe. Dort wird beschrieben, dass der Knochen aus einem Gerüst besteht. Aus einem Eiweißgerüst. An welches sich dann nachträglich Calcium anklebt.

Und wenn man Osteoporose‐ Knochen unter dem Mikroskop anguckt, sieht man nicht etwa „weniger Calcium“, sondern ein deutlich vermindertes Knochengerüst. Viel weniger Knochenbälkchen. Also „weniger Eiweiß“.

Jetzt versteht man plötzlich, warum Wachstumshormon das stärkste Mittel für den Knochenaufbau ist. Wachstumshormon baut Eiweiß auf. Oder weshalb Bewegung, belastende Bewegung, das beste Mittel zur Verhinderung von Osteoporose ist: Bewegung ist ein Wachstumsreiz für das Knocheneiweißgerüst. Hat doch mit Calcium nichts zu tun!

Und jetzt wird verständlich der hochinteressante Vortrag von Prof. Spona kürzlich in Aachen, als er von dem Zusammenhang zwischen Osteoporose, Knochenbrüchen und Ernährung sprach. Als er aufzeigte, dass

Die Eiweiß‐Bausteine Arginin, Lysin, Methionin, Threonin und Tryptophan die Bildung des Knochengerüstes stimuliert, die Knochenmineralisierung, die Collagensynthese und‐ man höre und staune‐ die Bildung unseres Jungbrunnens, des Wachstumshormons, des Hormons also, das Falten glättet, Fett verbrennt, Muskeln aufbaut und den Knochen stark macht.

Zwischenfrage: Wie viel von diesen lebensentscheidenden Aminosäuren haben Sie eigentlich in Ihrem Körper, im Blut? Haben Sie diese Wundermoleküle wirklich noch nie bei sich selbst messen lassen? Versteh` ich nicht.

Besonders wichtig Arginin und Lysin:

Lysin, zusammen mit Calcium genommen, verstärkt die Calciumaufnahme im Darm. Lysin baut Collagen, also Ihr Bindegewebe auf und damit das Knochengerüst. Sei entscheidend wichtig auch für die Heilung eines gebrochenen Knochens.

Arginin würde genau das entscheidende Wachstumshormon (HGH), zusätzlich auch Stickstoffmonoxid (NO) stimulieren. NO ist ja der einzige Stoff, der in Ihrem Körper aktiv die Blutgefäße aufweitet. Im Gehirn. Im Herzen. In der Körpermitte (Prinzip Viagra).

Noch einmal: Und Sie haben wirklich in Ihrem Blut noch nie Arginin oder Lysin bestimmen lassen? Und mit der Einnahme Ihre Lebensqualität dramatisch verändert?

Eiweiß entscheidet Ihr Leben. Bitte nehmen Sie das wörtlich. Alle wichtigen Körperstrukturen bestehen aus Eiweiß. Fast alle Hormone bestehen aus oder sind eiweißabhängig.

Und Osteoporose ist wieder einmal so eine völlig überflüssige Erkrankung. Ist die Konsequenz eines Lebensstiles, den wir selbst in der Hand haben.

Messen und essen! Wir helfen Ihnen.

 
 

News Schlagwörter