Perfekt formuliert

21.01.2013
Drucken
 

Manchmal beschämen Sie mich. Manchmal formulieren Sie prägnanter, klarer, knapper und richtiger, als ich das offenbar kann. So im Forum am 15.11.2012. Lassen Sie sich bitte beeindrucken:

"Laufen bringt nichts...
...ohne Verzicht auf Kohlenhydrate.

Nach zwei Wochen im KH-Entzug (Phase 1 und 2 die neue Diät) bin ich mir über einige Dinge im Klaren geworden. Da es im Forum immer dieselben Fragen sind, hier meine Erkenntnis nach zwei Wochen ohne Drogen:

  1. Kohlenhydrate machen süchtig
    Die ersten zwei Tage waren der Hammer. Keine Energie, keine Freude, 16 Stunden geschlafen.
  2. Kohlenhydrate machen krank
    Nach nur einer Woche verschwinden Beschwerden wie Verdauungsprobleme, Stimmungsschwankungen, Kreuzschmerzen.
  3. Kohlenhydrate mindern die Leistungsfähigkeit.
    Nach nur zwei Wochen bin ich meine Hausrunde von 10 km um 15 Minuten schneller gelaufen.
  4. Kohlenhydrate machen dick
    Ich habe in den zwei Wochen 3 kg abgenommen, die ich durch intensives Lauf- und Muskeltraining nicht verloren habe. Der Körperfettanteil sinkt von 19 auf 14,5 Prozent, die Muskelmasse ist geblieben.
  5. Kohlenhydrate machen dumm
    Seit ein paar Tagen hat sich meine Merkfähigkeit spürbar verbessert. Meine Arbeit als Programmierer geht einfacher von der Hand.

Fazit:
Für mich muss es heißen: Erst Ernährung ändern, dann die Bewegung einbauen und das Denken kommt dann von alleine.

Hier spricht ein Praktiker. Und nur einem Praktiker sollten Sie glauben. Also einem Menschen, der an sich selbst bewiesen hat, wie es geht. Gilt übrigens für viele Bereiche im Leben: Geldanlage, Golf spielen, Gesundheit... Halten Sie sich an Praktiker!

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 

News Schlagwörter