Sie profitieren bei uns von der Mehrwertsteuersenkung.

Probleme von Innen lösen!

19.12.2019 | Gast News Nr. 103 von Ulrich Strunz jun.
 

Pünktlich zum deutschen Mediendrama über die russische Netzunabhängigkeit habe ich meinen Russisch-Kurs in der Berlitz School Nürnberg abgeschlossen. Irgendwann einmal sagte man mir, dass man eine Kultur nur dann verstünde, wenn man ihre Sprache spräche. Правда!

Beim Russisch gelingt das nach bisher 300 Stunden Unterricht natürlich noch nicht. Zum Glück wird an der Berlitz School eine Sprache „intrinsisch“ vermittelt.

Bedeutet, dass man eine Fremdsprache lernt, indem man von Anfang an diese fremde Sprache spricht. Und nichts anderes. Auch nichts anderes hört.

 

Noch viel Klügere gehen vorzugsweise 5 Monate nach St. Petersburg arbeiten, und sprechen nach drei Monaten fließend. Gezwungenermaßen „intrinsisch“ vermittelt.

 

Den Vorteil gegenüber der „extrinsischen“ Lehrmethode mittels Tabellen und Wörterbuch kennt jeder Ex-DDR Bürger. Wird Wissen „von außen“ aufgezwungen in den Kopf gehämmert, bleibt nichts übrig.

 

Wie würde man also am besten Den-Inneren-Schweinehund-Überwinden nachhaltig lernen? Mein Vater macht mir das immer wieder bewusst: Indem man eben kein Auto hat. Keine Heizung, kein Kühlschrank, und sich die Toilette mit sieben anderen Personen teilt. Wozu Urlaub, wenn es Gartenarbeit gibt? Der Strom eben Zappelstrom geworden ist, und man nicht immer auf Steckdosenenergie vertrauen kann. Internet, nicht immer da, macht die LKWs auf den Autobahnen rar. Keine Spare-Rips mehr per Lieferando. Wir essen Wurzeln und Pilze aus dem Wald, wir lassen der harten Natur den Vorsprung. Wer am frühsten aufsteht, gewinnt. Die Realität für 4 Milliarden Menschen.

 

In der Zwischenzeit machen sich diese 4 Milliarden Menschen auf den Weg, uns einzuholen. Die alle weit östlich von uns leben. Sich in den letzten 50 Jahren von 1 USD auf 10 USD am Tag Einkommen gemausert haben. Ohne unsere Hilfe. Durch Selbstverantwortung, also durch „Hilfe von Innen“.

Wissen Sie das? Wissen Sie, was auf dieser Welt geschieht? Keiner meiner knapp 40 Master of Science Studierenden hatte mehr als 33 % der Fragen beim Gapminder Test richtig beantworten können. Dieser Test, auch auf Deutsch auswählbar, stellt simple Multiple-Choice Fragen über den derzeitigen Stand der Dinge auf unserem Erdball.

Warum ich Ihnen das alles erzähle: Eine sehr kluge Frau hatte mir erst kürzlich meinen Verdacht bestätigt:

 

Wir erleben das Ende eines alten, überholten, und ineffektiven Weltbilds. Nämlich dass
Probleme „von außen“ gelöst werden könnten. Jedes Problem wird „von Innen“ gelöst.

 

Der tiefere Sinn des Schlafes. Hier wird „das Innere“ geputzt, gestriegelt und wieder „glatt gemacht“, für den nächsten Tag. Erfolgreiche lösen ihre Probleme im Schlaf (siehe News 19.08.2010).

Hier hilft Mantra Meditation. Von uns auch Reflex-Tiefschlaf genannt. Eine geniale Technik für tagsüber, für unterwegs. Täglich zweimal je 20 min.

Aus dem Tiefschlaf generieren wir unsere Energie für den Tag. Das geniale ist: Ganz egal, für was Sie sich in den nächsten Jahren entscheiden…also für das Pilze suchen oder Joggen um 05:00 morgens (Reduktionismus) oder das ewige Schaffen von Neuem (Holismus)…

Wer meditiert, gewinnt.

 
 

News Schlagwörter