Prostata und Arthrose

18.11.2016
 

… sind die Themen einer Mail eines Kollegen. Eines Arztes. Der gar Wundersames berichten kann. Erweitert und bestätigt wieder einmal unser Wissen über Frohmedizin:

    „Wunder passieren immer wieder! Wer hätte das gedacht? Und damit Sie erfahren, dass Sie nicht in den Wind gesprochen haben, sondern gegen den Wind, hier das Feedback:

  1. Jod
    Prostatahyperplasie mit häufigem, ziemlich kläglichem Strahl… Beginn mit „Lugol“, tropfenweise Steigerung, zeigte erste Erfolge. Loading Test nach Abraham 65%. Steigerung der Joddosis mit Lugol in Tablettenform, Iodoral (genialer Name), es wird besser. Und jetzt ist es richtig gut, den Arbeitstag durcharbeiten ohne P-Pause!

  1. Gelatine
    Im März 2016 plötzlich Schmerzen in der Hüfte beim Aufstehen vom Arbeitshocker und beim Treppensteigen, Hüft-Arthrose in der Familie. Ab sofort jeden Abend 9g Gelatine, vermischt mit etwas Vollmilch. Sukzessive Besserung, jetzt keine Schmerzen mehr, und keine Bewegungseinschränkung mehr beim Aufstehen vom Arbeitshocker.“

Über das Wunder Jod höre ich häufiger. Nehme selbst seit Monaten 200mg täglich, wüsste aber nicht, wie ich irgendeinen Effekt an mir selbst messen könnte. Vielleicht spricht man irgendwann plötzlich japanisch?

Und Gelatine ist wirklich ein Wunder. Darauf hat mich der Spiegel vor 25 Jahren gebracht. Haushaltsgelatine (nicht Ihr hochreines Zeug aus der Apotheke) ist schmutzige Gelatine. Fürchterlicher Abfall. Der – so der Spiegel – zu einer immunologischen Abwehrreaktion, zur Reizung am Knorpel führt, also zu einer künstlichen Entzündung und damit zum Wachstum der verkümmerten Knorpelschicht. Ein völlig anderes Wirkprinzip, als gemeinhin geglaubt.

Mir ziemlich gleichgültig: Es wirkt halt. Sogar bei einem Kollegen.

 
 

News Schlagwörter