Psychopharmaka

14.09.2006
Drucken
 

Einem der originellsten und produktivsten Denkern der Gegenwart, dem Philosophen Slavoj Ziziek (mehr als 50 Bücher) rutschte kürzlich bei einem Interview eine mich sehr aufregende, verräterische Bemerkung über die Lippen:

    „Einmal saß ich mit 25 Psychoanalytikern zusammen, und ich habe gefragt, wer „Prozak“, „Zoloft“ oder andere Antidepressiva nimmt. Bis auf einen haben alle die Hand gehoben. In den USA nehmen angeblich 20-30% aller Erwachsenen Psychopharmaka – und 80% der Akademiker.“

Sie, liebe Forever young Leser, glauben immer, daß heilende Prinzipien wie tägliche Bewegung und lebendiges Essen doch Allgemeinwissen sei. Glauben Sie.

Solche Bemerkungen wie das Zitat oben beweisen, daß Akademiker (natürlich nur in den USA) das stärkste bekannte Antidepressivum, den Ausdauerlauf, eben nicht kennen. Daß ein Großteil der Erwachsenen (natürlich nur in den USA) nicht wissen, daß die Vorstufe des entscheidenden Glückshormones Serotonin der Nahrungsstoff Tryptophan, also Eiweiß ist...

Liebe Forever young Leser: Sind Sie doch mal stolz auf sich!

 
 
 

News Schlagwörter