Pure Energie

09.11.2015
Drucken
 

Sie träumen immer den gleichen Traum: Energie. Mehr Energie. Mehr Antrieb. Mehr Lebensfreude. Dieses „Springlebendige“ der Jugend wieder zu bekommen.

Wie recht Sie haben.

Energie in Ihrer Muskelzelle heißt ATP. Für die Bildung brauchen Sie Kreatin-Phosphat. Also zunächst Kreatin. Geheimtipp der Leistungssportler. Die essen´s pur. Sie machen es sich. Glauben Sie jedenfalls.

Wieder so ein Irrglaube.

Weshalb? Ich darf zitieren:

    „Die Kreatin-Synthese verbraucht nahezu die Hälfte aller Methyl-Gruppen. Daraus folgt: Die Aminosäure Methionin wird verbraucht, Folsäure und B 12 benötigt. Darüber hinaus wird Arginin für eine bestimmte chemische Gruppe benötigt und die komplette Aminosäure Glycin geht in die Synthese ein. Außerdem werden für die Kreatin-Synthese drei Enzyme benötigt, namentlich AGAT, MAT, GAMT. (Bedenken Sie immer: Enzyme sind Eiweiß!). Kurzum, Veganer und Vegetarier erlegen sich selbst „eine massive Last“ auf.

 

Dieses Zitat kommentiert der Autor selbst. Ich spreche von Chris Michalk. Der genau deshalb weiß, wovon er spricht – im Gegensatz zu den meisten deutschen Professoren – weil er den Ironman unter 10 Stunden erledigt hat. Wer von Ihnen kann hier mitreden?

Michalk jedenfalls zur Theorie, wir Menschen könnten alles, auch Kreatin, selbst synthetisieren: „Ist zwar ganz nett, aber ich bezweifle stark, das bisher einmal nachgemessen wurde, ob Veganer oder Vegetarier ebenso viel Kreatin herstellen können wie normale Fleischfresser.“ Und er fasst noch einmal plakativ zusammen:

Veganer brauchen Fleischfresser brauchen
   
  • Methionin
  • Fleisch
  • B 12
 
  • Folat
 
  • Arginin
 
  • Glycin
 
  • drei Enzyme
 

 

Verstanden? Im Fleisch ist von vorneherein alles drin. Man ist sich also sicher, dass alle Substanzen ausreichend zur Verfügung stehen.

Fazit: Wir sprachen von Energie, nicht wahr? Von genau dem Geheimnis der Löwen, der Tiger, der Adler, der Wölfe. Reine Fleischfresser.

Auch ich war strikter Vegetarier. Meine Frau Veganerin. Heute abgehakt unter jugendliche Verirrung.

 

Quelle: edubily. de

 
 
 

News Schlagwörter