Ist Rheuma heilbar?

12.03.2013
Drucken
 

Gelernt an der Universität habe ich: Rheuma ist behandelbar. Man gibt Mittel gegen Schmerzen, Mittel gegen Entzündung, man gibt sogar Chemotherapie. In seiner Not. Denn Rheuma zerstört Gelenke, verkrüppelt den Menschen.

Würde ein Kollege, ein anderer Arzt mir nicht glauben. Verstehe ich. Ist ja auch mir neu. Gelernt haben wir diese sensationelle Tatsache von Ihnen. Vom Patienten. Lesen Sie doch einfach mit:

"Aber ich muss Ihnen stellvertretend im Namen meiner Mutter danken, die ich praktisch gezwungen habe, eine Zeit lang auf Kohlenhydrate zu verzichten. Sie hat nämlich sehr starkes Rheuma, das erst im Sommer festgestellt wurde, und ihre Entzündungs- und Blutwerte (die Drohwerte) unseren Hausarzt zuletzt richtig geschockt hatten. Als ich bei Ihnen gelesen hatte, dass Kohlenhydrate Entzündungsreaktionen auslösen, habe ich das natürlich sofort meiner Mutter berichtet und mit ihr ausführlich diskutiert. Sie wollte erst nicht darauf verzichten, Brot oder ein Stück Kuchen ab und zu zu essen, bis ich sie gefragt habe, ob es ... ihre Gesundheit nicht wert ist, es einfach mal auszuprobieren, sprich kaum Kohlenhydrate, viel Eiweiß und Vitamin D und E (Wissen aus Ihren Büchern und News).

Sie hat es schließlich doch gemacht und gestern hat sie mir freudig erzählt, dass ihre Blutwerte sich dramatisch verbessert haben. Ein Wert hat sich um zwei Drittel (!!!) reduziert und ein anderer halbiert. (Ich weiß leider nicht genau, welche Werte das waren, aber es ging auch um die Entzündungswerte). Der Arzt konnte das kaum glauben, hatte er doch meiner Mutter vor den Ferien noch gesagt, sie müsse jetzt wahrscheinlich ins Krankenhaus, weil ihre Werte immer schlechter würden. Tja, auch Ärzte können irren".

Ja, auch Ärzte können irren. Jahrzehntelang habe ich mich geirrt als Arzt. Heute schäme ich mich. Denn... das Wissen war ja da. Das Wissen findet sich gedruckt in irgendwelchen abseitigen Artikeln, in Fachzeitschriften und muss aufgestöbert werden. Man muss hinterherrennen. Man muss sich darum bemühen. Jeden Tag aufs Neue. Und wenn wir fair bleiben: Welcher Kassenarzt in Deutschland kann sich das rein zeitlich erlauben? Ich war 20 Jahre Kassenarzt: Ich konnte mir damals nicht - so wie heute - täglich Dutzende von amerikanischen Arbeiten besorgen und Zeile für Zeile studieren.

Heute weiß ich: Die Medizin kann sehr viel mehr. Molekularmedizin und Epigenetik beweist uns, beweist Ihnen in diesen News täglich aufs Neue: Wahrscheinlich ist jede Krankheit heilbar.

 

 

 

 

 

 

 
 
 

News Schlagwörter