Risikofaktoren schaukeln sich auf!

11.06.2019
 

Herzinfarkt und Schlaganfall sind die häufigsten Todesursachen in Deutschland. Interessiert Sie natürlich nicht. Sie interessiert höchstens, ob es Sie persönlich treffen könnte. Der Herzinfarkt, der Schlaganfall. Nun: Das kann man ziemlich einfach vorausberechnen. Nach dem heutigen Wissensstand gilt, dass Risikofaktoren


sich potenzieren


Bedeutet: 1 und 1 und 1 kann 13 sein. Oder 1 und 1 und 1 und 1 kann 42 sein. Hochinteressante Zahlenzauberei, die leider, leider in der Regel tödlich endet. Interessiert? Dann gucken Sie mal in die folgende Tabelle. Sie finden das erhöhte Herzinfarktrisiko aufgrund bestimmter


  Bluthochdruck                                                 2-fach                                                         
  Diabetes    2,5-fach
  Rauchen    3-fach
  Hohes Cholesterin    3,5-fach
  Rauchen, Diabetes
  und Bluthochdruck
   13-fach
  Rauchen, Diabetes,
  Bluthochdruck und
  hohes Cholesterin
   42-fach
  Rauchen, Diabetes,
  Bluthochdruck und
  hohes Cholesterin und
  dicker Bauch
   69-fach
  Rauchen, Diabetes,
  Bluthochdruck,
  hohes Cholesterin
  und Stress
   183-fach
  Alle Risikofaktoren
  zusammen
   334-fach


Bedeutet nichts anderes, als dass man vorher längst Bescheid weiß. Jedenfalls der erfahrene Arzt. Der belesene Arzt weiß sogar noch mehr: Blutdrucktabletten z.B. senken zwar den Blutdruck ganz erfreulich, aber praktisch nicht das Risiko. Cholesterinsenker senken zwar Cholesterin, aber praktisch nicht das Risiko.

Tabletten sind in diesem Zusammenhang also Augenwischerei. Es zählen die oben aufgeführten Fakten.

Quelle:Focus 5/2011, S. 79

 
 

News Schlagwörter