Ritual

20.12.2017
 

Gast-News Nr. 33

Vielleicht sind Sie auch ein Fan von "Anwalt-Kinofilmen" wie ich. Der Anwalt, von Überstunden geplagt, Bücher durchwälzend, verteidigt den Klienten gegen einen Goliath-Konzern. Typische Handlung. Und dann gibt es immer diese "Flur-Laufen-Ohne-Widerstand" Aufnahmen. Kamera auf das Gesicht des Protagonisten, wie er mit den Gesprächspartnern die Büroflure entlang pirscht, von links und rechts kommen die Lakaien und reichem ihm Papiere mit wichtigen Informationen. Der Protagonist guckt, fast unhöflich, immer nur geradeaus, maßgeschneiderte Bewegungen und knackige Antworten. Bis ihm am Schluss noch ein Becher mit Kaffee gereicht wird…

Und er sich an seinen Arbeitsplatz begibt. Flow. Noch bevor mit der Arbeit begonnen wird.

Die Realität ist wohl eine andere. Wir wachen auf, Kopfschmerzen, Wecker wird auf snooze gestellt, nochmal aufwachen, die Probleme von gestern schießen in den Kopf. An die Träume erinnern wir uns nicht. Und noch bevor es dann ans Eiskratzen geht, ist der Tag schon rum, weil der Kunde kurzfristig abgesagt hat und man Ihnen quasi über Nacht noch zwei Aufgaben zugeschoben hat.

Ritual. Sammeln - Teilen - Reflexion - Teilen - Sammeln - Teilen - Reflexion

Wir wachen auf (Reflexion). Nutze die Energie (Teilung) aus deinem Schlaf (Sammlung). Drum: Tryptophan vorm Schlafengehen. Mein Freund bei Deutschlands größtem Boulevardmagazin schluckt 2gr, täglich. Ist ein workoholic, arbeitet auch mal wochenlang 16h am Tag. Feiert auch entsprechend. Ich nehme 5gr, besonders im Winter, wenn es zu früh dunkel wird.

Ihr Tag wird bestimmt also von der Menge an Energie, die Sie während Ihres Schlafes gesammelt haben. Immer. Jeder Tag steht und fällt mit Ihrem Schlaf.

Das Ritual vor dem Schlafengehen kann also mit einer klugen Energiezuweisung, dem Tryptophan-Schlucken, beginnen. Die Wirkung merken Sie nach 20 Minuten, wenn Sie es richtigmachen (News, 27.11.2017).

Sammeln: Beim Zähneputzen, den besonderen Gedanken sammeln. Zum Beispiel, welche Argumente brauche ich um X zu überzeugen?

Teilen: Nicht mehr unnötig Energie verschwenden. Letztes erledigen. Unterlagen sortieren, Wecker stellen, Wasserflasche neben das Betts stellen.

Reflexion: Wach auf. Es ist Zeit schlafenzugehen.

Teilen: Schluck das Tryptophan, weiches Bett, du bist jetzt Schamane.

Sammeln: Alle Gedanken sind verwischte farbige Linien, die sich spiralförmig in einem leuchtenden warmen Punkt hin treffen. Egal was gedacht wird. Egal was nicht gedacht wird. Alles, was möglich ist. Unruhe ist Gedanke. Alles, was unmöglich ist. Schmerz ist Gedanke. Nörgeln ist Gedanke. Gott ist Gedanke. Alle Geräusche sind Gedanken. Alle Gefühle sind Gedanken. Sorgen sind Gedanken. Nichts denken ist Gedanke. Juckreiz ist Gedanke. Grinsen ist Gedanke. Was außerhalb von allem liegt, ist Gedanke. Alle Gedanken dürfen sich in einem leuchtenden warmen Punkt treffen.

Teilen: Nutze die tiefe Trance und lege deinen besonderen Gedanken in den Strudel. Eine besondere Rolle, gut durchdacht. Ein farbiges Bild mit allen Details. Jedes bisschen deines besonderen Gedankens ist bereits im warmen Lichtpunkt eingebettet. Es ist alles schon da. Du kannst nichts vergessen.

Reflexion: Erkenne. Dein besonderer Gedanke sind verwischte farbige Linien, die sich spiralförmig in einem leuchtenden warmen Punkt treffen dürfen. Egal, was gedacht wird. Egal, was nicht gedacht wird. Alles, was möglich ist. Erfolg ist Gedanke. Alles, was unmöglich ist. Angst ist Gedanke. Widerstand ist Gedanke. Teufel ist Gedanke. Alle Pfade sind Gedanken. Gedanke ist Gedanke. Alle Gedanken dürfen sich in einem leuchtenden warmen Punkt treffen.

Teilen: Lege deinen besonderen Gedanken in den Strudel. Es ist alles schon da. Du kannst nichts vergessen.

Sammeln: Gedanken sind verwischte farbige Linien, die sich spiralförmig in einem leuchtenden warmen Punkt treffen dürfen. Egal, was gedacht wird.

Teilen: Es ist alles schon da. Du kannst nichts vergessen.

Reflexion: Dein besonderer Gedanke sind verwischte farbige Linien.

Teilen: Es ist alles schon da.

Sammeln: Egal was gedacht wird.

Teilen: Es ist.

Reflexion: Dein besonderer Gedanke

Teilen: Ist

Sammeln: was gedacht wird

Teilen: .

Reflexion: Dann wacht man auf. Ausgeruht. Die Sorgen sind verarbeitet und überfallen den Morgen nicht. Dass der Kunde abgesagt hat, weiß man bereits. Die zwei Emails über Nacht - keine Unmöglichkeit. Das Eiskratzen war ja schon da. Man ist bereits am Arbeitsplatz.

Flure Laufen Ohne Widerstand. Und dann endlich Kaffee!