Rückwärts altern

11.08.2015
Drucken
 

Sachen gibt’s! Können Sie mit der Überschrift etwas anfangen? Behauptet doch tatsächlich einer von Ihnen und… beweist das auch. Interessiert?

„Sie kennen das ja schon. Immer wenn ich ein in meiner kleinen Welt großes Ziel erreicht habe, bin ich dankbar. Und denke an Sie. Am 1. Juni bin ich in Hamburg losmarschiert und vor 4 Stunden bin ich in Oberstdorf (Allgäu) angekommen. Nach 856 km, 1,06 Mio. Schritten, 7 Bundesländern…

Ich war nie fett oder auffällig krank. Vor Jahren hat mir das Universum Ihr Buch Frohmedizin in den Schoß gelegt. Das Bemerkenswerte war bei mir nicht die „Wunderheilung“ wie bei vielen anderen. Das Bemerkenswerte ist, dass ich seit dem rückwärts altere. Dass ich mit jungen 50 Lenzen Marathon in 2:51 laufen konnte, was mit 30 oder 40 nicht drin war. Dass ich 856 km in 3 Wochen laufen kann bei bester Gesundheit. Warum auch nicht. Wenn wir essen, uns bewegen und denken nach „Forever Young“, gibt es keine Limits. Statt dessen Fliegen wie ein Adler, 12-Zylinder-Feeling.

Dafür möchte ich Ihnen zum wiederholten Male danken. Und nicht zum letzten Mal. Für Ihr unermüdliches Arbeiten und Schreiben. Gebetsmühlenartig. Jede Ihrer Zeilen erreicht einen Menschen, höhlt einen Stein. Sie machen diesen Planeten zu einem schöneren Ort.“ 

Ein seltenes Exemplar. Der muss einfach Recht haben. Mit 50 Jahren noch 2:51h im Marathon…?! Nun ja, der erklärt´s ja auch: Fährt einen 12 Zylinder, fliegt wie ein Adler.

Sie sollten da hinhorchen. Das ist ja nicht nur so einfach dahingesagt. Das sind erlebte Wahrheiten (danke, Max Planck), die selbstverständlich jeder Mensch (jeder Mensch!) in seiner Weise nachvollziehen kann… könnte. Hier stimmt wohl der Konjunktiv. Noch.

Deshalb lassen Sie uns weiter „den Stein höhlen“. 

 
 
 

News Schlagwörter