Schlafen ohne Nasenspray

04.11.2019 | Strunz
 

Wir leben alle in eigenen Welten. Mit größter Selbstverständlichkeit. Kennen ja nichts anderes. Der Hintergrund für Streit, Zwistigkeiten, Krieg deshalb, weil der Mensch, also Sie und ich, sich oft nicht genug Mühe gibt, den anderen in seiner Welt zu akzeptieren. Gedanken, Ihnen wohl vertraut. Gerade in den letzten Jahren.

Gilt auch für die Medizin. Schildert mir eine begeistere Mama die Lebenswelt ihres 12-jährigen Sohnes. Der ist süchtig. Kommt vor. Süchtig nach Nasenspray. Kennen viele von Ihnen. Fachwort heißt dann „Privinismus“. Könnten Sie googeln. Heißt übersetzt:


Ständig verstopfte Nase, oft erkältet. Nachts kaum Luft. Abhilfe? Nasenspray. Einverstanden. Nur: Die Schleimhaut gewöhnt sich daran, verändert sich, ist dann unbedingt auf das Spray angewiesen. Meist in immer kürzeren Abständen.


Aber lauschen wir doch dem Bericht der Mama:


„Freude herrscht bei mir als Mama….
Mein Sohn, inzwischen 12 Jahre, leidet seit einigen Jahren unter massiven Nasenproblemen…. ständig verstopfte Nase, oft erkältet und Nase zu, und das Übelste: Er konnte nicht schlafen, ohne einen Nasenspray zu benutzen.

Er war abhängig vom Spray, richtig süchtig, sonst ging gar nichts mehr.

Oft war ich der Situation ausgeliefert und reichte ihm den Spray, da sonst einfach nichts nützte.

Bis in diesem Frühjahr unser Sohn Anzeichen von Übergewicht und großem Bauch wahrnahm. Da kam die Wende….

Ich unterstütze ihn mit Low Carb, gab ihm zeitgleich Vitamine, 2x Omega 3 und Vitamin D.
Das war´s schon.

Sohnemann war erst mal begeistert von der Nahrungsumstellung, da er relativ schnell einen schlankeren Body bekam (kein Brot, Teigwaren).

Dann ca. 6-8 Wochen später, für mich das Highlight: SCHLAFEN OHNE NASENSPRAY!!!!
Eine Sensation!!!!


Frohmedizin. Wie oft noch? Wie oft noch die mir inzwischen heilige Versicherung: Es gibt eine Lösung. Es gibt immer eine Lösung. Die MEDIZIN ist so sehr viel klüger als das leere Gebäude unserer Schulmedizin.

Welcher HNO-Arzt kennt sich hier aus? Welcher HNO-Arzt (der dafür zuständig wäre) kann von der Nasenspray-Sucht befreien? Vielleicht schreibt mir ja einmal ein Kollege….

Dabei geht es hier gar nicht um uns Ärzte untereinander, es geht um den Patienten. Immer. Und der Arzt hat doch – wenigsten ursprünglich – die heilige Pflicht und Schuldigkeit zu helfen. Ich meine: Nicht nur zu behandeln (das kann jeder), sondern zu HELFEN!

Resultat? Schlafen ohne Nasenspray. Eine Sensation!

 
 

News Schlagwörter