Sie profitieren bei uns von der Mehrwertsteuersenkung.

Schönheit wächst von Innen: Kollagenhydrolysat

20.02.2020 | Gast News Nr. 128 von Strunz Uli jun.
 

Mein Lieblingsingenieur Paul hatte vor einem halben Jahr seine Kniescheibe Gassi gehen lassen, entsprechend OP.  Jetzt hält man ihm (28) auch noch Knorpelschäden vor.

Als Ingenieur widerspricht er Dr. Strunz natürlich, was seine Operation anbelangt (siehe https://www.strunz.com/de/news/meniskus-1.html )  bzw. er widerspricht der OP-freien Lösung


„Jedes Gelenk kann durch Muskulatur ersetzt werden…“


weil der liebe Paul fast nur aus Muskeln besteht. Der darf also widersprechen. Er hat mich auch oft genug im Bodenkampf-Training spüren lassen, was Muskeln mit einem Widersacher anstellen können. Nur gemessen,…gemessen hat er eben nicht. Und darum…

…hat er viele Fragen. Und wird sie auch in Zukunft haben. Auch zum Kollagen. Zum Glück gibt es unsere Forenspezialisten. Ich nenne sie gerne die „Zermürber“.

Denn alle Probleme haben die Eigenschaft, dass ein Patentrezept am Individuum Mensch scheitert. Wo der eine sich bei Arthrose über Vitamine, Kieselsäure, Chondroitin und Glucosamin Hilfe sucht (siehe „Neue Wege bei Arthrose und Schmerzen“ – Dr. Feil), löst der andere, wie z.B. Heiko, mit:


„Kollagenhydrosylat oder einfach Gelatine als Pulver. Bisher die günstigste Lösung, die ich gefunden habe.“


Wie feinstaubig Sie also das Problem zermürben müssen, um zu einer Lösung für Ihr persönliches Problem zu kommen, das…das ist die Weltformel.

Und weil es die niedergeschrieben vielleicht noch nicht gibt, gibt es die Lösung Messung. Fällt das weg, bleibt eben nur das Rumprobieren. Nenne ich gerne Tarot.


Aber: Tarot funktioniert auch.


Kollagenhydrolysat interessiert mich diesen Monat aus einem weiteren Grund. Ich kümmere mich – endlich – auch um meinen Darm. Wegen meiner Haut. Angeblich ist die so „wahnsinnig weich“ (Messung erfolgt durch Hannah S.). Und das als „Neurodermitiker“. Dabei ist meine Neurodermitis geheilt, meine Mutter muss nicht länger meinen gesamten Körper (32) in Kefir-Wickel einpacken.

Und ja, zugegeben, meine Unterarme werden gefühlt 3x im Jahr leicht rötlich.


Das hatte ich bislang auf mein Versagen geschoben, nicht täglich mein heiliges Orthomolar zu schlucken, das ich seit meinem 5. Lebensjahr kenne und schätze.


Seit einer Darmmessung weiß ich jedoch auch, dass ich die Wahrheit mit Löffeln essen kann. Buchstäblich. Ich habe mich um meinen Darm zu kümmern.

Also messe ich, probiere rum, höre auf meine Mitmenschen, und messe erneut. Und freue mich danach über Literatur, die meine Vermutung bestätigt:


„Hauterneuerung von innen. (…) Kollagenhydrolysat regt die Fibroblasten an, wieder mehr körpereigenes Kollagen zu produzieren. Es kommt zu einer deutlichen Zunahme der Elastizität [Prosch et al. Skin Pharmacol Physiol. 2014;27: 47-55] und Feuchtigkeit der Haut nach acht Wochen. Zudem verringert sich die Faltentiefe um die Augen [Proksch et al. Skin Pharmacol Physiol. 2014; 27: 113-9].“


Quelle:

ästhetische dermatologie & kosmetologie, April 2019, Volume 11, Issue 2, pp 45 ‐ 48

https://kartenlegen.org/tarot-tageskarte-ziehen/



PS: Wenn Sie in dem obigen Merksatz über Gelenk und Muskel das Wort “ersetzt“ durch “entlastet“ austauschen, haben Sie etwas Glückliches begriffen.

 
 

News Schlagwörter