Schutz vor Alzheimer

04.10.2012
Drucken
 

bietet uns Fischöl. Omega 3. Das hat man schon länger vermutet. Schon allein deshalb, weil natürlich lebende Inuit keinen Alzheimer kennen. Im Gegensatz zu uns Bayern.

Jetzt kann man sogar näher erklären, weshalb Omega 3 unser Gehirn schützt. Im Journal of Neuroscience wird gezeigt, dass das DHA-Omega 3 die Produktion eines Enzymes (LR11) erhöht, welches zuständig ist für den Abbau des schädlichen Beta-Amyloids im Gehirn.

Von diesem Beta-Amyloid haben Sie sicher schon in der Zeitung gelesen. Das häuft sich bei manchen Menschen als Abfallprodukt im Gehirn an und gilt als wahrer Grund für Alzheimer, aber auch sonst für den Abbau der Hirnleistung im Alter (vulgo Verblödung).

Bei Ratten und Mäusen hat man schon mit einer geringen Menge von DHA in der Nahrung diesen kritischen LR11-Spiegel im Gehirn erhöht. Also des entscheidenden Enzymes, was Alzheimer verhindern würde.

Man wisse, so die Forscher, leider noch nicht, was die optimale Dosis an Omega 3 für den Menschen sei. Komisch. Woher kennen die Eskimos die optimale Dosis? Haben die andere Lehrbücher? Sind deren Professoren an der Uni gescheiter? Oder ... tun die einfach was?

Quelle: J Neurosci. 2007 Dec 26;27(52):14299-307

 

 

 
 
 

News Schlagwörter