Schweden gegen Deutschland

17.09.2013
Drucken
 

Nein, nein, nicht Fußball. Etwas viel Wichtigeres: Demenz. Zunehmend Lieblingsthema in den Feuilletons und diverser Bücher. Leicht erklärbar: Explosionsartige Zunahme. Genau wie Diabetes. Beginnt auch mit großem D. So merke ich mir das: Demenz und Diabetes...

Eine kleine Sensation aus Schweden. Von dem berühmten Karolinska Institut in Stockholm. Die haben was ganz Einfaches gemacht. Protokolliert. 20 Jahre lang. Haben einfach Menschen über 75 Jahre erfasst und verfolgt.

Weil auch in Schweden die Medizin Fortschritte macht, leben auch dort die Leute immer länger. Also hat man erwartet, dass die Anzahl der Demenzkranken natürlich zunimmt. Große Überraschung: War nicht der Fall. Die Autoren stellen fest, dass die Zahl der jährlichen Neuerkrankungen

gesunken ist.

Das Gegenteil ist in Deutschland der Fall, wie Sie wissen. Hier also der erste Hinweis darauf, dass das Dogma von der alternden und zunehmend vergesslichen Gesellschaft nicht immer stimmen muss. Übrigens gibt es zum Thema auch eine amerikanische und eine niederländische Untersuchung.

Tja: Was ist der Unterschied zwischen Schweden und Deutschland? Könnte ich Ihnen genau sagen, weil ich ja meine, die Ursachen der Demenz zu kennen. Die Forscher hier vermuten nur. Sie vermuten, dass mehrere Effekte zum Tragen kommen. Fakt nämlich sei

  • Die Schweden rauchen heute deutlich weniger
  • Die Schweden bewegen sich heute deutlich mehr
  • Unternehmen mehr mit Anderen
  • Dadurch würden typische Risiken wie Übergewicht und Diabetes mehr als kompensiert
  • Der Cholesterinspiegel in Schweden ist abgesunken
  • Die Blutdruckwerte in Schweden haben sich ebenfalls verbessert

Aufgezählt werden hier also eine Reihe von Risikofaktoren, die durch einen veränderten Lebensstil abgemildert wurden. Eine völlig richtige Betrachtung. Fehlen natürlich noch einige wichtige Punkte...aber was soll's.

Entscheidend ist die abschließende Frage. Wenn man grundsätzlich feststellt, dass hinter dem erfolgreichen Kampf gegen Risikofaktoren das Prinzip Aktivität steckt, heißt die Frage:

"Wie sind die Schweden aktiv geworden?"

Genau. Wie macht man das. Wie bringt man ein Volk dazu, sich zu bewegen. Anders zu essen. Mehr zu unternehmen. Das Leben selbst in die Hand zu nehmen?

Eine Anregung hätte ich: Die Buchreihe forever young wurde von Millionen und Abermillionen Deutschen gelesen. Und von Hunderttausenden umgesetzt. Das Erfolgsgeheimnis? Innere Begeisterung.

Also: Wer von Ihnen tritt an? Mit innerer Begeisterung?

 
 
 

News Schlagwörter