Sie natürlich nicht,

18.01.2008
Drucken
 

aber um Sie herum leben Menschen, die gar nicht richtig da sind. Noch nicht aufgefallen? Unterhalten Sie sich doch einmal mit irgend jemanden. Dann werden Sie etwas Merkwürdiges feststellen:

All die Menschen richten den größten Teil ihrer Aufmerksamkeit auf

Erinnerungen aus der Vergangenheit
Projektionen in die Zukunft
Phantasien von anderen Welten
Phantasien von sich selbst

Diese Menschen leben gar nicht. Denn leben kann man nur jetzt. Gestern ist vorbei. Morgen gibt es vielleicht gar nicht. Aber all die Menschen sind ständig in Gedanken entweder gestern oder morgen oder sonstwo. Bloß nicht hier und heute.

Was die vergessen: In dem gleichen Maß, in dem sie ihr Gewahrsein des gegenwärtigen Augenblickes reduzieren, nimmt auch ihre Energie, ihre Effektivität, ihre Wirkung in der Gegenwart ab. Freilich. Sie sind ja gar nicht da.

Das geht noch weiter: Unglücklicherweise sind Menschen sogar zwanghaft gefangen in der Vergangenheit, in der Zukunft oder anderswo aufgrund tiefer Angst und Wut. Hassen Sie doch mal jemanden aus tiefstem Herzen. Führen Sie doch einmal einen Prozess, denken Sie ununterbrochen an die Lügen des gegnerischen Rechtsanwaltes usw. Verstanden?

Hass, Groll, Schuldgefühle, Sorgen halten diese Menschen von der Gegenwart und Lebensfreude, vom Heute, fern.

Andersherum wird auch ein Schuh draus: Es gibt sie, hie und da, die achtsamen Menschen, die jetzt leben, die in Gewahrsein des Augenblickes existieren. Diese Menschen erkennen Sie sofort. Die hinterlassen bei Ihnen, in Ihrer Umgebung einen tiefen, unauslöschlichen Eindruck. Ohne dass die dies überhaupt beabsichtigen.

Man nennt dies Charisma. Das Erfolgsgeheimnis von Bill Clinton. Der war nicht klüger als Sie, der hat nicht mehr gearbeitet als Sie, der war nur ... da!

Die dazugehörige Übung: Siehe NEWS vom 20.12.07.

 
 
 

News Schlagwörter