Sind Eier gefährlich?

17.02.2009
Drucken
 

Fragen Sie mich. Fast täglich. Die Antwort gebe nicht ich, gibt nicht das Lehrbuch, und schon gar nicht irgendein Professor. Die Antwort gibt die Natur, oder - ein Mensch, der es tut. Der einfach Eier isst.

Und zwar 25 Eier jeden Tag. Und das Ganze 30 Jahre. Ununterbrochen. Wenn Eier gefährlich sind, wenn Eier das Cholesterin ansteigen lassen bis zum Herzinfarkt, wäre der Mann natürlich nach wenigen Wochen tot gewesen. Nun ... er hat's 30 Jahre durchgehalten.

Beschrieben im berühmten, natürlich englischsprachigen New England Journal of Medicine am 28.03.1991. Auf Englisch. Uns Deutschen also praktisch nicht zugänglich – dieses Wissen.

Dem Herren war mit 58 seine Frau gestorben. Und dann hat er halt einfach selbst gekocht. 25 Eier täglich. Der Hausarzt wusste das, hat das alles aufgeschrieben, und dokumentiert: Cholesterin 200 mg/%, LDL 142, HDL 45. Erlaubt.

Wissenschaftler wurden da unruhig. Haben nachgefragt. Der Mann hat angeblich normale Kost des Altersheimes plus die Eier gegessen. Tatsächlich laut Auskunft der Schwestern „sehr wenig von der üblichen angebotenen Kost“. Logisch. Allein die Eier sind ja etwa 2000 Kalorien am Tag gewesen.

Jetzt kommt's: Da konnte man nachrechnen, dass der viel Eiweiß, wohl auch Fett, aber kaum, nämlich so etwa 50 Gramm Kohlenhydrate am Tag gegessen hat. Fast nix.

Das war das ganze Geheimnis. Wenn Sie Kohlenhydrate reduzieren, fällt Ihr Cholesterin. Auch mit 25 Eiern täglich.

Es sind diese kleinen, feinen Stories, die durchaus wichtige Fragen ein für alle mal beantworten.