Sinnlich ist es nur im Wald

02.05.2017
 

Im Wald laufen alle Sinne auf Hochtouren: Sie riechen die Fichtennadeln, hören den Specht, fühlen die Frische der Luft. Und Sie laufen auf weichem Boden, was Ihre Gelenke schont. Äste, Wurzeln und Steine trainieren Ihre Koordinationsfähigkeit, Ihre Beweglichkeit und Ihre Reflexe. Sie erleben, wie sich die Natur für die Jahreszeiten umzieht. Nur, im Wald können Sie nicht düsen. Denn sehr lange Läufe auf weichem Waldboden ermüden, Ihr Schritt wird flacher, und dann stolpert sich’s schnell. Laufen Sie deshalb am Schluss noch ein Stück auf dem Asphalt. 10 bis 15 Kilometer im Wald sind Erholung, aber ab 20 Kilometer wird’s hart. Frauen sollten sich Waldstrecken aussuchen, wo Läufer keine seltene Spezies sind – oder einen Mitläufer.

Quelle: „Der Lauf-Coach“. Erscheint am 09.05.2017

 
 

News Schlagwörter