Sitz und stirb

04.11.2014
Drucken
 

Ist es das Internet-Zeitalter? Dämmert es dem Heilberuf, dem doch heiligen, dass man Menschen heute immer weniger an der Nase herumführen kann? Dass die Massenproduktion von Information und ihre Weitergabe durchaus auch wach machen kann? Dass man kaum noch etwas verbergen kann?

Sie erinnern sich: wer sich hinsetzt, schaltet ein Todes-Programm im Gehirn ein. Diese Einsicht verdanke ich einem französischen Sportmediziner. Glänzend formuliert. Und so drastisch...dass selbstverständlich jeder deutsche Sportmediziner, jeder deutsche Kollege, jeder deutsche Hausarzt nur entrüstet lächelnd den Kopf geschüttelt hat. Über den Strunz. Der schon wieder.

Sitzen tötet...was für eine maßlose Übertreibung. Das kann nur ein Ironman so formulieren. Tja. Denkste.

Stellt sich doch am Weltherztag 2014 Prof. Dr. B Schwaab von der Deutschen Herzstiftung hin und verkündet Fakten. Gemessene Fakten. An denen er auch persönlich nicht mehr vorbei kann. Die sich – Stichwort Internetzeitalter – herumsprechen werden. Deshalb Vorwärtsverteidigung:

  • Sitzen ist ein unabhängiger Risikofaktor. 
  • Sitzen fast so schlimm wie Rauchen.
  • Jede Stunde, die wir sitzen, zählt.
  • Maximal 2-3 Stunden pro Tag dürfen wir sitzen.

Und da nützt Ihnen der Sport gar nichts, mein Prof. Schwaab: auch wer jeden Tag eine halbe Stunde Sport treibt, aber den Rest des Tages nur sitzt, lebt gefährlich. Wie ein Raucher.

So deutlich haben Sie, auch ich es noch nicht gehört. Plötzlich sprechen Ärzte wahr. Reden Risiken nicht mehr klein. Greifen an. Erinnert mich an den Überraschungssieg gegen das Rauchen.

Sie können heute Restaurants besuchen ohne die ganze Nacht zu stinken. Oder – wie ich – an Atemnot zu leiden. Dass uns dieser Sieg gegen diese rücksichtlosen Luftverpester gelingen würde...

Und jetzt das Sitzen. Völlig neue Töne. Tja, denke ich mir. Und was ist Schule? Heute?

Unsere Freunde, die alten Griechen, die Peripathetiker, haben den Schulunterricht im Laufen, im Gehen genossen. Die waren weiter.

Sehen Sie, deshalb Triathlon. Triathlon ist zwanghafte Bewegung. Sie müssen 3, eher noch 4 Sportarten trainieren. Da kommt man einfach nicht mehr zum Sitzen, dürfen Sie mir glauben.

Soll ich umschwenken? Laufen allein genügt nicht? Es muss eben doch Triathlon sein? Langsam traue ich mich – danke, Herr Prof. Schwaab – meine ganz persönliche Lebensphilosophie ein bisschen aggressiver zu vertreten. 

 
 
 

News Schlagwörter