Skurrile Heilung

11.11.2011
Drucken
 

Manchmal lernt man ja. Aus skurrilen, ja lächerlichen Geschichtlein. Solch ein Lernerlebnis hat mir Bandler vermittelt mit einer Story aus seiner Ausbildungszeit an der Klinik. Hat mir beigebracht, dass man Menschen heilen kann, indem man sie ernst nimmt. Menschen nämlich, die mit ihrer "Krankheit" gewohnt sind, stets und immer auf Widerstand zu stoßen. Bei den Ärzten. In der Umwelt. Die das gewohnt sind, die das erwarten. Und deren Weltbild sich dramatisch und schlagartig ändert, die also geheilt werden, wenn man sie einfach einmal ... ernst nimmt. Lesen Sie mit:

"... Als ich dann in der Ausbildung war und einige der Ärzte mir erzählten, dass sie einen Patienten hatten, der sich für Jesus Christus hielt, Bettlaken klaute und sich darin einwickelte und solches Zeug, dachte ich mir "Ouuuhhh!".

Ich machte etwas ganz Einfaches. Ich besorgte mir einen Zimmermannsgürtel, eine 4x6-Zoll und eine 4x4-Zoll-Latte, eine Tüte mit großen Nägeln und einen fünf Pfund schweren Hammer. Ich ging hinein. Der Junge lag in seinem Bett. Ich nahm mein Maßband und nahm Maß, zuerst die Länge. Dann breitete ich seine Arme aus und machte mit einem Stück Kreide eine X auf beide Handflächen. Er schaute mich an. Ich legte den kleineren Balken auf den größeren Balken, nahm meinen Hammer und fing an, sie zusammenzunageln. Whacckkk!

Er stützte sich auf und fragte: "Was machen Sie da?" Ich schaute ihn an und sagte: "Sie sind doch Jesus Christus, nicht wahr?" Er fragte: "Warum fragen Sie?" "Oh, nichts weiter." Whaaaccckkk! Ich nahm ein paar dieser Nägel und legte einen auf einen Nachttisch und einen auf den anderen Nachttisch, schaute auf seine Hände und sabberte etwas aus einem Mundwinkel. Der Typ sagte: "Moment mal! Ich bin schizophren! Das ist eine psychische Störung." Ich grinste: "Ja, ja, das sagen sie alle." An dieser Stelle rief er dann den Arzt und schrie: "Ich bin wieder gesund! Ich bin wieder gesund! Lasst mich hier heraus!"

Dahinter steckt eine einfache, aber geniale Idee: Hör auf, Dich zu konzentrieren darauf, was Du gar nicht möchtest (eine Krankheit), sondern fang an, Dich auf das zu konzentrieren, was Du wirklich willst (Gesundheit). Oder:

Versinke nicht in, sondern löse Dich aus Deiner Krankheit.

 

 

 

 

 

 
 
 

News Schlagwörter