So einfach?

24.05.2010
Drucken
 

Wenn jemand für einen Marathon 2:44 h braucht, dann ist er gut. Dann ist er sehr gut. Die Definition für "sehr gut" ist bekanntlich: Besser als ich.

Dann weiß er aber auch viel. Dann hat er sich viel mit dem Körper, mit der Ernährung, mit der Regeneration, auch mit diszipliniertem Denken beschäftigt. Solche Menschen brauchen in der Regel keinen Arzt. Wenn ein solch lebenskluger Mensch, knapp 50 Jahre alt, sich dennoch bei einem Arzt bedankt, dann ... drucke ich das ab. Vielleicht können ja Sie etwas davon lernen:

"Seborrhoisches Ekzem ist verschwunden
Seit dem 15. Lebensjahr habe ich an den Augenbrauen ein Seborrhoisches Ekzem (Seborrhoische Dermatitis). Der Hautausschlag mit Juckreiz und Entzündung ist im Sommer deutlich besser durch mehr UV-Licht, da ich viel an der Sonne bin. Im Winter musste ich mit Kortisonsalbe behandeln.
Laut Wikipedia:
Eine Heilung im eigentlichen Sinne ist nicht möglich, da eine starke genetische Komponente vorliegt und in der Umwelt stets neue Infektionen eintreten, die Vorschädigungen auslösen.
In diesem Winter und bis heute trat das Ekzem nicht mehr auf. Die Kortisonsalbe habe ich nicht ein einziges mal aufgetragen.

Der Heuschnupfen ist weg: Juhu!!!
20 Jahre lang war ich allergisch gegen Frühblüher (Hasel, Erle, Birke): Schnupfen, brennende Augen. Manchmal war es so stark, dass ich nachts Hustenanfälle bekam weil die Lunge verschleimte. Ich hab bis jetzt gewartet um sicher zu sein. Aber die Birken sind verblüht und trotz bestem Pollenflugwetter im April hatte ich in diesem Jahr keinerlei Heuschnupfen.
Vor allem über den Verlust des Heuschnupfens bin ich sehr glücklich. Ich schreibe das nur den Änderungen in der Ernährung zu."

Ein kluger Mensch, ein 2:44 h-Marathonläufer hat also gelernt, dass man immer noch etwas verbessern kann. Verbessern? In meiner Sprache: Einfach nur normal zu essen braucht. Dann nämlich wird der Körper normal. Nennt der kluge Mann dann "gesund".

Und was hat er also getan? Wörtlich:

  • Kaum mehr Kohlenhydrate, viel Eiweiß
  • viele Vitamine und Mineralstoffe
  • viel Omega 3

Und er meint abschließend: "So einfach kann Hilfe sein." Über dieses "so einfach" würde ich gern mal ein Stündchen mit ihm plaudern. Ist das wirklich so einfach?

 
 
 

News Schlagwörter