Soll ich öfter und mehr joggen?

16.04.2015
Drucken
 

Auf die einleuchtende Frage gibt es zwei Antworten:

  1. Weshalb wollen Sie immer alles wissen? Warum mit Ihrem Verstand aufdröseln? Weshalb sich immer absichern? Will sagen: Weshalb tun Sie´s nicht einfach?
    Ich habe gelernt, dass ich monatelang, sehr, sehr viel mehr laufen wollte, dann wieder weniger. Hängt beispielsweise von Ihrem Körpergewicht ab. Oder von Ihrer Ernährung.
  2. Wir Menschen sind nie allein. Auch andere haben sich diese Frage gestellt. Vielleicht sogar Wissenschaftler. Also sucht man in der Literatur nach einer Antwort. Und die folgt:

Wir hatten ja soeben (Danke Ärzteblatt, Danke FAZ) alle die Warnung mitbekommen, bloß nicht mehr als 3 Mal die Woche zu joggen. Gleich würden wir tot umfallen. Oder so ähnlich. (News vom 17.02.2015). Bewiesen in einer Studie, die an Irrsinn meines Wissens bisher unerreicht war. Sie und ich haben schon viele Schrottstudien gelesen. Aber so etwas… nun ja.

Also suche und finde ich eine hübsche kleine Studie aus Taiwan. Von 2011. Da wurden nicht 400 Teilnehmer (siehe oben) sondern 416175 Menschen studiert. Und nach 8 Jahren nachgeguckt. Fazit: Joggen verringert Sterblichkeit, verlängert das Leben, verringert Krebshäufigkeit. Und zwar

                je mehr, desto besser

Genauer

  • 15 Min. täglich ergab 14% geringere Sterblichkeit
  • Jede zusätzlichen 15 Min. täglich ergaben zusätzliche 4% geringere Sterblichkeit, zusätzliche 1% Krebssterblichkeit weniger

Studiert und gemessen wurde im Bereich täglich 15 Min. bis täglich 1 Stunde. In diesem Bereich fand sich die Wahrheit des Satzes: Je mehr, desto besser. Eine klare Aussage.

Quelle: http://dx.doi.org/10.1016/S0140-6736(11)60749-6

Minimum amount of physical activity for reduced mortality and extended life expectancy: a prospective cohort study

 
 
 

News Schlagwörter