Sooo viel?

05.10.2009
Drucken
 

Weil diese zwei Worte täglich, wirklich täglich in Ihrem Brief an mich auftauchen, darf ich noch einmal - leise lächelnd - ein paar Tatsachen wiederholen. Tatsachen zum Vitamin C.

Vitamin C: Wie viel ? Vor einigen Jahrzehnten wurden 75 mg empfohlen. Das stieg dann an auf 100 mg, weiter auf 125 mg. Heute empfielt die WHO sowie diverse nationale Ernährungsgesellschaften zwischen 150 und 300 mg Vitamin C täglich. Tendenz steigend. Ei gucke da ...

Offenbar immer noch nicht bekannt:

  • Bereits 1949 wies der Biochemiker Professor G.H.Bourne nach, dass jeder Gorilla (der ja auch kein Vitamin C herstellen kann) täglich etwa 5000 mg, also 5 Gramm mit den Blättern, die er isst, aufnimmt. Und dass diese Menge auch von unseren Vorfahren vor der Einführung von Ackerbau und Viehzucht gegessen wurden. In grünen Pflanzen. Und noch früher in rohem Fleisch.
  • Professor Dr. Chatterjee zeigte 1975, dass Tiere wie Hund, Kuh, Ziege, Katze und Kaninchen Vitamin C selbst herstellen. Im Dünndarm. Jeden Tag. Umgerechnet auf 70 Kilogramm Körpergewicht (das des Menschen) eine Menge von 10.000 Milligramm Vitamin C. Also 10 Gramm. Jeden Tag.
  • Dass bereits 1971 das amerikanische Gesundheitsministerium in einer Studie an 10.126 Personen in verschiedenen Regionen der USA gezeigt hat, dass die Hälfte dieser Menschen nicht einmal 58 Milligramm Vitamin C pro Tag zu sich nahmen.
    Mit der normalen Kost

Es sind solche Fakten, die mir durch den Kopf gehen, wenn ich Ihnen Ratschläge erteile. Ratschläge, die Sie regelmäßig mit "sooo viel?" kommentieren.

Ja! Sooo viel!

 
 
 

News Schlagwörter