Souveränität ist essbar

16.03.2014
Drucken
 

Wenn man sich auskennt. Geheimwissen. Zwar längst von Biochemikern erforscht, aber irgendwo in wissenschaftlichen Arbeiten vergraben. Die Methode nämlich: Sich Lebensfreude, innere Ruhe, Abstand, Souveränität durch die Nahrung richtiggehend... zu machen.

Der Wissende hat nicht nur seine körperliche, sondern auch seine mentale Verfassung selbst in der Hand.

Diese Gedanken waren vor 23 Jahren der Anlass, sich mit Proteinkonzentraten zu beschäftigen. Gab`s damals in jedem Bodybuilding-Studio. Zum Muskelaufbau. Kann man sich bis heute streiten, ob die wirklich nötig sind. Kaum ein Mensch hat damals über mentales Doping nachgedacht. Über die zwei mental wirksamen Aminosäuren, nämlich Tryptophan und Phenylalanin.

Sie kennen sich hier ja bestens aus.

Aus Tryptophan wird Serotonin. Lieblingshormon der „Bunten“. Glückshormon. Nicht ganz richtig: Produziert eher das feine, innere Leuchten, innere  Ruhe, Abstand zum Problem, schlicht: Souveränität im Alltag. Davon habe ich damals als überarbeiteter Kassenarzt nur geträumt. Und mich deshalb sehr intensiv mit verschiedenen Eiweißquellen beschäftigt.

Wussten Sie das? Eiweiß ist nicht Eiweiß, was diese mentale Komponente angeht. Da gibt`s gewaltige Unterschiede, messbare Unterschiede im Gehirn von Ratten. Die mit fünf verschiedenen Eiweißen gefüttert wurden, nämlich Protein aus Mais, aus Weizen, aus Soja, aus Käse (Casein), aus Milch (Lactalbumin).

Je nach Grundstoff waren im Gehirn bis zu acht mal mehr Tryptophan und folgerichtig bis zu acht mal mehr Serotonin, das gewünschte Glückshormon, messbar. Interessiert? Gucken Sie mal:

Mais-Eiweiß Tryptophan sinkt deutlich
Käse-Eiweiß Tryptophan sinkt mäßig
Weizen-Eiweiß Tryptophan sinkt mäßig
Soja-Eiweiß Tryptophan steigt an
Milch-Eiweiß Tryptophan nimmt stark zu


Eine Kultur wie die der USA, die auf Mais geradezu aufbaut, deren Müsli, deren Müsliriegel, deren Grundnahrungsmittel in manchen Landstrichen praktisch über 50% Mais enthält, ist...sagen wir benachteiligt. Serotonin sinkt durch Mais-Eiweiß. Muss im Verhalten dieser Menschen erkennbar sein...

Ganz anders Kulturen, die auf der Sojabohne aufbauen. Lernen wir hier. Optimal erstaunlicherweise das Eiweiß aus der Milch. Wohl verstanden: Nicht aus dem Käse! Kasein ließ Tryptophan absinken.

Anzunehmen ist, dass Eiweiß aus dem Fleisch ähnlich günstige Werte ergeben hätte wie Milcheiweiß. Fleischeiweiß wurde nicht mitgetestet.

Sie verstehen spontan, weshalb es sich lohnt, bei Proteinkonzentraten, wie Sie sie in jeder Apotheke, in jedem Fitness-Studio bekommen, weshalb es sich lohnt, die Inhaltsstoffe zu studieren: Am Schreibtisch, im Alltag, im Beruf geht es nun mal entscheidend um

Souveränität und Überblick

Quelle: Physiol Behav, Aug 2009;98(1-2):156

 
 
 

News Schlagwörter