Speed-Heilung

17.05.2016
Drucken
 

Jeder Tag bestätigt mir aufs Neue, welch wunderbare Entdeckung die Epigenetik ist. Die ja nur uraltes Wissen der Menschheit ausgegraben hat. Nämlich: Benimm dich naturgemäß, und du hast nichts zu fürchten.

Nichts zu fürchten! Also keine Krankheit, kein Unheil, kein Leid, kein Schmerz, und schon gar nicht Depression. Klingt natürlich unglaublich, wird verständlich, durchsichtig erst dann, wenn Sie Hunderte von diesen Artikeln studiert haben. Wenn Sie tausendmal gelesen haben, wie Ihre Mitmenschen… außerordentliche Wunderheilungen erleben.

Nix Wunderheilung. Epigenetik. Natürliches Verhalten. Zurück zur Natur. Zurück zur Trias: Bewegung – Ernährung – Denken.

Die Erfolge sind so phänomenal (lesen Sie doch noch einmal „Ist Fibromyalgie heilbar?“, dass Sie von normalen Kassenärzten, von Klinikärzten selbstverständlich nicht geglaubt werden… können. Ist gar nicht möglich. Deren Versorgungswirklichkeit ist eine völlig andere, wie wir alle, auch ich, selbstverständlich wissen. Schließlich war ich 21 Jahre Kassenarzt und habe solche Wunder nie erlebt.

Wunder, die es möglich machen, auf Medikamente zu verzichten. Auf die Basis der heutigen Schulmedizin. Medikamente, die allenfalls ihre Berechtigung in der Akutmedizin haben. Und auch hier könnten wir einmal etwas genauer nachdenken. Davon später.

Elektrisiert hat mich das mail von heute. Aus Australien. Offenbar ist Epigenetik kontinent-überschreitend:

    „Nach vielen Jahren der Low Carb Ernährung, NEM, Anwendung der Frohmedizin und täglichen sportlichen Betätigungen habe ich eine weitere für mich äußerst positive Erfahrung gemacht. Während einer Trainingseinheit habe ich mich mit meiner Zeitfahrmaschine… überschlagen. Mit viel Glück und aufgrund meiner sehr guten körperlichen Verfassung, habe ich mir „nur“ 2 Mittelhandknochen gebrochen und diverse Wunden, die genäht werden mussten zugezogen“.

Bisher alles normal. Nichts Besonderes. Kommt vor. Hab ich persönliche Erfahrung. Einzig die Bemerkung „sehr gute körperliche Verfassung“ lässt mich philosophieren: Was wäre einem Normalmenschen alles passiert? Wieviel Knochen hätte der gebrochen? Aber weiter:

    „Und nun das: „Speed-Heilung“. Nach knapp 2 Wochen waren alle Wunden sehr gut verheilt und die Hand schon wieder beweglich. Die mich behandelnden Ärzte stehen vor einem kleinen Rätsel, da sie bei einem 56-Jährigen so etwas noch nicht erlebt haben.“

Rätsel. Ja eben. Klinikärzte, die meisten niedergelassenen Ärzte verstehen gar nicht, wovon wir hier sprechen. Die kennen diese Phänomene nicht. Speed-Heilung. Wunden haben sich nach wenigen Tagen verschlossen. Selbstverständlich ohne Vereiterung. Knochenbrüche sind nach 2 Wochen wieder belastbar. Ohne Operation. Dahinter stecken so Geheimnisse wie Wachstumshormon, Testosteron, Aminosäuren, Vitamine.

Geheimnisse? Das normalste vom Normalen. Nur leider völlig vergessen von der üblichen Schulmedizin. Die halten Vitamine heute noch für… ziemlich überflüssiges Zeug. Nachzulesen im SPIEGEL („Die Vitaminlüge“).

Und wenn sie angewandter Epigenetik mal begegnen, dann wundern sie sich, dann stehen sie vor einem kleinen Rätsel, die behandelnden Ärzte. Aber wissen Sie: Steter Tropfen höhlt den Stein. Inzwischen sind schon ein Drittel meiner Patienten Ärzte. Die lernen. Mich freut das.

 
 
 

News Schlagwörter