Stille Feiung

25.03.2015
Drucken
 

Das Geheimnis meiner persönlichen Gesundheit. Und meiner Frau. Und meiner Kinder. Aber eben Geheimnis. Vielen, vielen Ärzten unbekannt. Wohlverstanden: Ärzten!

Wie ich darauf komme? Durch das Mail einer dankbaren Mutter. Hat einen 6 Jährigen Buben. Einen Sohnemann…

„…der übrigens nie krank ist, nie im Kindergarten oder jetzt in der Schule fehlt, wenn alle rotzen und schniefen. Der jeden Morgen von dem Multipülverchen Waldbeere mitsüffelt, ab und an ein Schlückchen Schokoshake stibitzt und nach wie vor Vigantoletten bekommt. Übel ist, dass mir gesagt wird, dass das nicht normal sei und Kinder Infekte brauchen. Bis zu 20 im Jahr sind gemäß Kinderarzt normal! Das Immunsystem könne sich nicht entwickeln und wachsen, wenn man nicht krank ist. Manchmal fühlt man sich ganz schön alleine, wenn man anders denkt.“

Stimmt. War bei mir so vor 25 Jahren. Heute nicht mehr. Heute werden bereits in einer deutschen Universität (Tübingen) Vitamin C-Infusionen gegen Krebs empfohlen. Ei gucke da. Slowly, slowly…

Aber zurück zum Sohnemann. Der nie krank wird. Aus dem simpelsten Grund der Welt: Eiweiß plus Vitamine. Weiß, wie gesagt, jeder Aff: 30 % rohes Fleisch und viele Blätter.

Und jetzt kommt der Onkel Doktor. Und macht Angst. Nennt man Drohmedizin. Das sei „nicht normal“, dass der Bub nie krank würde. Man müsse krank werden. Ich möchte jetzt nicht über ökonomische Hintergründe spekulieren… sondern feststellen:

Dieser Onkel Doktor hat keine Ahnung. Von stiller Feiung. Ich scheine eine andere Ausbildung genossen zu haben. Bedeutet nämlich: Ein starker, sehr starker Körper, ein kompetentes Immunsystem entwickelt die Antikörper gegen Viren und anderes Zeug in aller Stille, unter der Hand, ohne Fieber, ohne Erkrankung. Der Bub ist selbstverständlich genauso geschützt wie alle anderen Kinder, die rotzen und schlussendlich schon mit 5 Jahren schwerhörig sind (Innenohrvereiterung, aber bloß kein Antibiotikum! Mein Nachbarskind.).

Sie merken schon, es geht mit mir durch. Wie viele andere, bin ich leidenschaftlicher Arzt. Noch schlimmer: Ich weiß um Frohmedizin.

 
 
 

News Schlagwörter