Wir sind wie gewohnt für Sie da. Ihre Bestellungen werden so schnell wie möglich verarbeitet.

Tänze im Mondenschein

23.04.2020 | Strunz
 

Folgt ein sehr glücklicher, aber auch sehr ernster Brief, der mich heute erreicht. Von einer Krebspatientin, in deren Leben die Sonne aufgegangen ist. Deren Leben und Denken sich radikal verändert hat. Dank Frohmedizin, wie sie schreibt.

Frohmedizin? Ach du meine Güte: Gesunder Menschenverstand. Den hat jeder Bauer. Dank Körperintelligenz. Die hat jedes andere (!!!) Säugetier. Wir Menschen haben eben vom Baum der Erkenntnis genascht. Da scheint irgendetwas schief gelaufen zu sein. „Schief gelaufen“ können Sie mit Schulmedizin, mit Drohmedizin übersetzen. Wenn es um das heiligste Gut, nämlich die Gesundheit geht. Aber lesen Sie doch einfach mit. Mich hat der Brief ziemlich erschüttert:


„Aufgrund meiner Krebs-Erkrankung war ich immer wieder krank und musste ständig Antiobiotika zu mir nehmen. Ich entwickelte nach jedem Infekt eine schwere Bronchitis bis hin zu einer angehenden Lungenentzündung – Immunsystem am Arsch. Immer wiederkehrende Herpes – Infektionen meiner Lippe, ich war es so sehr satt. Zudem kam da noch mein Fatigue Syndrom und meine Chemodemenz. Äh hallo, ich bin doch noch sehr jung. Soll ich mich jetzt mein Leben lang damit abfinden?

Wenn es nach meinem Onkologen und den Hausärzten ginge, ja….
Meine Situation war zu diesem Punkt aussichtslos.

Erst mein Vater bewegte mich letztendlich dazu, einen Termin bei Ihnen zu vereinbaren. Ich wollte aufgrund von Unwissenheit nicht so recht an Ihre „Wunder“ glauben. Wenn man Krebs hatte, begegnet man leider vielen Menschen, die durch Tänze im Mondenschein Heilung versprechen. Sie wissen, wie ich es meine.
Jedenfalls musste er mich eine Weile bearbeiten, den Termin auszumachen.

Nach ein paar Röhrchen Blut dann später die Ergebnisse.

Wow dachte ich. So viel kann man da aus dem Blut lesen? Warum habe ich das so noch nie mitbekommen, sitze ich doch an der Quelle (medizinische Ausbildung).

Kurzum besorgte ich alle Medikamente und fing an, regelmäßig zu laufen. Meine Ernährung stellte ich auf low carb bis no carb um.


  • Was soll ich sagen, seitdem ich bei Ihnen war, bin ich ein anderer Mensch. Ich bekomme ständig Komplimente, wie gut ich doch aussehe.

  • Ich bin nicht mehr müde, bin unternehmungslustig und habe so viel Energie, als wäre ich neu geboren.

  • Mein Gewicht hat sich wieder normalisiert, das war auch ganz schön hoch für meine Größe.

Ja und jetzt kommt es!!!


  • Wegen Kinderwunsch habe ich einen Hormonstatus machen lassen. Die Ärztin war völlig aus dem Häuschen. Ich fragte warum? Aufgrund meiner Vorgeschichte hätte sie mit einem wesentlich schlechteren Ergebnis gerechnet.

Zum Glück hab ich bei Ihnen ein Eiweißabo 😃


  • Ich verdanke Ihnen so viel!
  • Meine Lebensqualität hat sich auf 100% gesteigert.
  • Verbesserte Konzentration, Merkfähigkeit, Leistungsfähigkeit,
  • Erfolg im Beruf, mentale Stärke
  • keine Selbstzweifel und Ängste sogar Depressionen mehr- dank Tryptophan und Co.

Ich weiß gar nicht wie ich Ihnen dafür danken soll!! Ich hoffe, Sie leben ewig und ich habe noch ganz viel von Ihnen, den News, Podcasts etc.
Sie merken, ständig informiere ich mich. Meine Familie ist infiziert von der Frohmedizin.

Was ich auch sehr an Ihnen schätze und zu 1000% nachvollziehen kann, wer nicht will, der soll halt leiden. Dass Sie da so resolut auftreten und beratungsresistente Patienten aus der Praxis geleiten, verstehe ich. Dabei kann Gesundheit so einfach sein! Eine riesige Freude für mich.“


Eine riesige Freude auch für mich. Solch ein Brief sollte jeden von Ihnen, liebe Leserinnen, liebe Leser, elektrisieren. Dass es so etwas überhaupt gibt. Kommt nämlich in dem gewaltigen Gebäude der Schulmedizin, in all den Universitätskliniken, Krankenhäusern, Facharztpraxen praktisch nie vor. Praktisch. Es gibt selbstverständlich auch erfreuliche Ausnahmen.

Nur: Bei uns jedenfalls wird es zum System. Wird es zur Regel. Ganz offensichtlich sind wir mit dem Begriff „Frohmedizin“ auf eine sehr ergiebige, kräftig sprudelnde Quelle gestoßen.

Erinnern Sie sich? Hat man da nicht schon vor 500 Jahren nach der Quelle der ewigen Jugend gesucht? Ponce de Leon? Haben wir möglicherweise diese Quelle gefunden?


 
 

News Schlagwörter