Tocotrienol: Das stärkere Vitamin E

06.01.2014
Drucken
 

Vitamin E verhindert Krebs. Wirksam. Vielfach bewiesen. Wie immer aber gibt es Studien, die diesen Anti-Krebs-Effekt von Vitamin E nicht haben zeigen können. Weshalb das?

Die neueste Erklärung: Vit E besteht ja aus mehreren Einzelstoffen. Studien werden gewöhnlich mit dem normalen Vit E, also Alpha-Tocopherol gemacht. Isoliert. Bisher.
Neu: Gibt man Gamma-Tocopherol, genannt Tocotrienol, so findet man eine deutlich stärkere krebsverhindernde Wirkung.

Tocotrienol misst man im Blut in sehr viel geringerer Konzentration, doch ist dieser Soff biologisch sehr viel aktiver und zwar deshalb, weil dieses andere, stärkere Vit E, das Tocotrienol, sich in den Zellen stärker anreichert. Es gibt heute eine ganze Reihe von Studien, die zeigen, dass dieses Tocotrienol Krebs verhindert im Darm, Prostata, Brust, Lunge.

Wobei man auch über die Wirkung klare Vorstellungen hat. Im Wesentlichen schaltet Tocotrienol Tumorgene ab und schaltet andere Gene an, die Krebs unterdrücken.

Kein Zufall, dass Dr. Coy schon seit langem nicht einfach Vit E, sondern Tocotrienol empfiehlt. Empfiehlt allen Krebspatienten. Denn wir haben von ihm ja gelernt, dass es nicht nur darauf ankommt, den Krebszellen den Zucker zu entziehen (ihn einfach nicht essen, dazu ihn wegrennen), sondern dass man natürlich den ursprünglichen Schaden in den Mitochondrien, nämlich die Mangelzustände gezielt beseitigen muss. Sonst geht nach vorübergehender Heilung oder Besserung der ganze "Spaß" wieder los.

Sie erinnern sich: Ursprünglich beleidigen wir unsere Mitochondrien. Wir ernähren sie einfach nicht genügend. Ursprung von Krebs.

Dazu passt die Titelstory Bams am 15.09.2013: Die teuere Vitamin-Illusion

Suggeriert: Alles überflüssig. Hier widerspricht in Einzelnen sogar die DGE (Folsäure, Vit D...), aber was soll’s. Journalisten sind nicht dazu da, ihren Mitmenschen zu helfen, sondern Schlagzeilen zu produzieren. Möglichst grausliche. Den Mitmenschen zu verunsichern.

Noch einmal: Wundert sich wirklich niemand in Deutschland, dass 27 Millionen von uns die Diagnose "Krebs" erleben werden, ganze Naturvölker aber nie? Die gesamte Tierwelt nie? Antwort: Nein. Interessiert niemanden. Erst dann, wenn es zu spät ist.

 
 
 

News Schlagwörter