Über das Glück

29.04.2009
Drucken
 

Sie wissen, dass ich an dieser Stelle manchmal Briefe abdrucke. Briefe von Ihnen. Die ich weitmöglichst redigiere. Lob und Dank wegstreiche. Weil: Das tut man nicht. Man „lobt sich nicht selbst“. Das ist richtig. Auch ich bin so erzogen. Dennoch bitte ich ganz höflich um Verständnis, wenn ich manchmal nicht anders kann. Weil ich Ihnen etwas mitteilen möchte. Weil ich in Ihnen etwas bewirken möchte. Bitte lesen Sie den folgenden Brief unter genau diesem Gesichtspunkt:

Sie verwöhnen uns Leser täglich mit Ihren News, Laufen, Ernährung, Denken, Vitamine, Diäten, etc.
Aber Ursprung, Quelle, Tiefgang und Höhenflug Ihrer Formel ist das Wort: GLÜCK. Einfach nur ... Glück!

Der Schritt in ein Neues Leben, dessen Überschrift „Glücklich sein“ heißt. Sich ein neues Leben DENKEN, kreieren, visualisieren, visionär im eigenen Leben sein. Und weil bei diesem Prozess immer wieder Schatten auftauchen, alte Ängste, Sorgen, Blockaden, Nöte, die die Vision bremsen, deshalb schafft man durch das LAUFEN und die ERNÄHRUNG ein sauberes, ordentliches, reines, helles, strahlendes HIRN ... das die Vision ungleich schneller und leichter Wirklichkeit werden lässt ... und das ist Glück!

Perfekt ausgedrückt. Das kann nur eine Frau. Präzise auf den Punkt gebracht. Und das Besondere an diesem Glücksversprechen ist, dass Glück eben doch

                    praktisch machbar ist

Danke!

 
 
 

News Schlagwörter