Umweltschutz und Gesundheit

28.10.2008
Drucken
 

Dass wir uns tagtäglich in die Tasche lügen, ist jedem von uns klar. Das ist wohl ein Schutzmechanismus, um uns überhaupt überleben zu lassen. Solch eine Lüge ist das Wort Umweltschutz.

Die Umwelt schützen. Das Klima retten. Was für eine abseitige Idee. Die Umwelt, also der Globus kommt sehr gut ohne unseren Schutz aus. Das tut er nämlich seit Milliarden Jahren. Und das wird er ganz behaglich und entspannt auch dann noch tun, der Globus, wenn es uns Menschlein nicht mehr gibt.

In Wahrheit geht es ganz egoistisch um uns selbst. Wir merken langsam, dass wir uns selbst die Lebensgrundlage entziehen. Uns selbst vergiften. Uns selbst umbringen. Und taufen das Ganze generös um in das joviale: Lasst uns doch die Umwelt schützen. Zur Abwechslung. Mal ein bisschen hier und da.

Das gleiche gilt für das Wörtchen Gesundheit. „Heut tu ich mal was für meine Gesundheit und lass mich massieren“. Oder esse einen Salat. Als ob Ihre Gesundheit, sprich Ihren Körper das auch nur im entferntesten irgendwie interessieren würde. Ihr Körper ist. Mehr nicht. Und Ihrem Körper ist es völlig wurscht, wie Sie mit ihm umgehen. Er reagiert. Folgerichtig. Er entsteht und er vergeht wieder. Früher oder später, je nachdem wie Sie ihn behandeln. Wie oft Sie gönnerhaft und jovial „heute mal etwas für Ihre Gesundheit tun“.

Die meisten von uns wollen nie verstehen, dass es um Sie selbst geht. Um das Ich. Um die Seele. Die auf den Körper angewiesen ist. Den meisten von uns dämmert das erst dann, wenn sie einmal schwer krank geworden sind. Wenn sie merken, wie sie vom Körper abhängen. Tagtäglich höre ich mir mit größtem Interesse Ihre Krankheitsschilderungen und Ihre Folgerungen daraus an.

Mit größtem Interesse. Ich lerne von Ihnen. Täglich.

Und freu mich viel mehr, als Sie sich vorstellen können, über jeden, der aufwacht, der versteht, dass Gesundheit des Körpers und damit der Seele in jeder einzelnen Stunde gemacht wird. Von Ihnen. Je nachdem ob Sie gerade wieder Müll in den Mund stecken oder nicht. Je nachdem, ob Sie sich gerade bewegen oder nicht (erinnern Sie sich? Wer sitzt, schaltet im Gehirn ein Todes-Programm ein), je nachdem, ob er sich gerade wieder dem Stress ergibt und sein Immunsystem zerstört, oder eben nicht.

Wissen Sie, worauf ich bei jedem meiner Patienten jeden Tag in unseren ja ausgedehnten Gesprächen warte? Auf das Eingeständnis, dass man zwar verstanden hat, aber keine Zeit habe. Keine Zeit habe für die Gesundheit. Wissen Sie ... der Gesundheit, also Ihrem Körper ist das so etwas von wurscht. Sie müssen sich in diesem Punkt bei niemanden entschuldigen. Oder rechtfertigen. Sie haben schon verloren.

Weshalb beschließen Sie nicht jetzt, jetzt in diesem Moment, ab jetzt nur noch zu gewinnen?

 
 
 

News Schlagwörter