Unbändiger Lebensmut!

23.10.2009
Drucken
 

Denken Sie um! Orientieren Sie sich doch bitte an den Gewinnern. An Menschen, die auch tief im Sumpf gesteckt haben, aber beharrlich kämpfend wieder ans Licht stiegen. Solch ein Mensch ist Lance Armstrong. Hodenkrebs, Lungenmetastasen, Gehirnmetastasen. Hoffnungslos? Nichts dergleichen. Nur: Der hat gekämpft!

Solch ein Kämpfer hat mich soeben angerufen und schockiert. Junger Mann, 50 Jahre, vor über einem Jahr Krebs. Metastasen. Bestrahlung. Chemotherapie. Bei der jetzigen Kontrolle leider immer noch Krebs im Bauch, im Knochen.

Und im Blut nachweislich zuckerfressende, also aggressive Krebszellen
(Labor Dr. Coy).

Dass der junge Mann sich informiert hat und selbstverständlich keine Kohlenhydrate mehr isst, verstehen Sie. Der Leidensdruck ist ja hoch genug.

Jetzt kommt's: Weshalb der mich angerufen hat? Der wollte ein paar Ratschläge. Nicht solche, die Ihnen einfallen würden. Nein nein: Im nächsten Jahr will er Halbmarathon rennen. Aber eben in

1:15 Std

Also in einer Stunde 15 Minuten. Da werd ich ganz nervös. Fange an, ihn zu ärgern: "Sie nicht!" Er daraufhin: "Ich schon!" Sehen Sie, das ist die entscheidende Einstellung. Der Wille zum Leben. Die richtige Vision.

Für uns Laien: Halbmarathon in 1:15 hieße Ganzmarathon in 2:30. Unglaublich. Hab ich nie geschafft.

Der junge Mann (50 Jahre) hat mir mein Wochenende verdorben. Hab mein Training sofort verdoppelt.

Bewunderswert!

 
 
 

News Schlagwörter