Und was essen Sie wirklich zu Mittag?

12.06.2017
 

Lächle ich Sie an. Sie haben hoffentlich die wunderschöne News vom 17.05.2017 gelesen. Aber wissen Sie was? Sonnenkinder gibt’s noch mehr.

Krieg ich doch am gleichen Tag philosophisch tiefe Gedanken zu einem Misthaufen. So etwas fällt nur einer Läuferin ein. Ich weiß. Ich ziehe meinen Hut und zitiere.

    „Lachen musste ich über den Brief heute aus Hessen, denn ich dachte, nanu, … wer schreibt denn da meine Geschichte? Sie ist ähnlich: Ich lauf morgens nüchtern, bin Anfang 50 und studiere auch „fern“ und lernen funktioniert wirklich prima.

    Meine Blutwerte sind schon ziemlich klasse, beim Mountainbiken überhole ich jetzt meinen Mann am Berg, was er mit einem zähneknirschenden Lächeln quittiert und mich köstlich amüsiert, denn er murmelt morgens manchmal, ich soll doch nicht immer laufen und liegen bleiben

    Mach ich aber nicht. Ich liebe den Tau, der von Gras an meinem Schuhen haften bleibt und die Lerche, die über dem Feld aufsteigt, ich liebe den Misthaufen, den ich immer „links liegen““ lasse, und lache, weil er auf dem Rückweg rechts noch da ist. Ist ja nicht mein Mist, ... hihi. Ich lauf am Mist vorbei… herrlich, oder?

    Und ich freu mich wie ein Kind über die Energie, die ich wieder habe, denn vor einem Jahr hatte ich so einen großen Blutverlust, dass ich keine Freude mehr am geliebten Sport hatte… vorbei ist das! Wie schön.

    … in den News und Ihren Büchern: Ich habe sehr viel gelernt, und da ich wissbegierig bin, habe ich viel ausprobiert und „es läuft“!

    … zum Mittag esse ich übrigens selbstgebackenes Eiweißbrot und Salate in allen Variationen, immer schön eine andere Farbe…. mit oder ohne Fisch oder Ei… nach Lust und Laune“!

Sind Sie auch schon so weit? Laufen Sie am Mist… vorbei? Ich gebe zu, dass ich Jahrzehnte immer mitten in den Misthaufen hineingerannt bin und gewühlt habe und geschuftet habe. Und geglaubt habe: „Das Leben ist nun mal nicht wohlriechend“.

Was habe ich mich getäuscht. Man kann am Mist sehr wohl vorbeilaufen. Und wie lernt man das? Ganz einfach: Man läuft.

Wären Sie auch nicht draufgekommen, gell?

 
 

News Schlagwörter