Unverdächtig

07.04.2008
Drucken
 

Falsche Gewohnheiten als falsch zu erkennen, ist gar nicht besonders schwer. Die falschen Gewohnheiten abzulegen dagegen oft nicht möglich. Sagen Sie jedenfalls. Schreiben Sie mir. Besonders junge, sportliche Männer, die glauben, ohne Nudeln nicht auszukommen.

Weil wir halt seit frühester Kindheit dran gewöhnt sind.

Alles eine Frage der Motivation. Also komme ich Ihnen einmal mit Hongkong. Dort lebt John Burdett, ein Rechtsanwalt. Der nach Jahren in Frankreich, Spanien und England als freien Schriftsteller ein berühmter Bestsellerautor geworden ist. Wirklich lesenswert.

In seinem neuesten Werk finden wir eine kurze Debatte zum Thema: Was wollen wir essen?

"Moomah-Nudeln!"
"Ist das Dein Ernst? Die haben doch keinerlei Nährwert. Von denen kannst Du essen, bis Du platzt, und trotzdem an Unterernährung krepieren."

Das sag nicht ich. Das sagt ein Rechtsanwalt und Bestsellerautor in Hongkong. Der ist unverdächtig. Aber auch der weiß.

Wir verhungern an vollen Töpfen. Übrigens auch ein Buchtitel. Und das Verhungern dürfen Sie wörtlich nehmen: Erst werden Sie müde, dann werden Sie häufig krank, dann werden Sie lebensunlustig, und dann kommt der Krebs. In welchem Stadium leben Sie gerade?

Den Segen, die Macht der Vitamine haben die meisten von Ihnen noch längst nicht begriffen.

 
 
 

News Schlagwörter