Verborgene Schätze

04.01.2013
Drucken
 

Auch ich lese oft Dinge, deren wahre Bedeutung ich zunächst gar nicht erkenne. Geht jedem von uns so. Vielen von Ihnen dann, wenn Sie an dieser Stelle Aminogramm lesen. Also die Blutanalyse Ihrer Aminosäuren. Der essentiellen, der lebensnotwendigen Bausteine sämtlicher Körperstrukturen. Noch einmal: Sämtlicher Körperstrukturen.

Intuitiv wird jeder von Ihnen annehmen, dass solch eine Messung weil hilfreich auch üblich sei. Genau das ist nicht der Fall. Das Aminogramm ist ein ganz typischer "verborgener Schatz", ein ungeschliffener Diamant in der Medizin. Verdeutlich mir soeben ein Brief:

Eine Ärztin beschäftigt sich mit einem Patienten: Seit fünf Jahren Schmerzen in den Muskeln, kann nicht mehr richtig laufen, pilgert von Arzt zu Arzt. Diagnose: Sie haben nichts, wahrscheinlich der Stress im Beruf. So schreibt sie mir. Und möchte jetzt eine ausführliche Blutanalyse von dem Patienten. Ruft deshalb vorsorglich das Labor vor Ort an, und...:

"...Ich erklärte dem Laborarzt den Sachverhalt und sagte, ich hätte gerne u.a. ein Aminogramm. Machen Sie das?

Der Laborarzt schluckte einmal und sagte mir dann blasiert: "Was soll das sein?"
Ich: "Eine Bestimmung der Aminosäuren im Serum des Patienten."
Er: "Ach so. Eine solche "Exotenanalytik" machen wir hier nicht. Das müssten wir irgendwo anders hin senden. So was zu messen ist ja auch vollkommen überflüssig und bringt gar nichts. Lediglich bei Kindern mit einer Stoffwechselstörung kann so was mal sinnvoll sein. Und das würde ich dann auch Ihrem Patient sagen, dass das rausgeschmissenes Geld ist."

Sehen Sie, das ist der Stand der Dinge in der Schulmedizin. Der Laborarzt vertritt völlig korrekt den derzeitigen Ausbildungsstand. Eigentlich komisch: Den wundert nicht, dass in jeder Apotheke Tryptophan verkauft wird. In jeder Apotheke Arginin (Nobelpreis 1998!) verkauft wird. Den wundert nicht, dass Schilddrüsenhormon aus einer Aminosäure, nämlich Phenylalanin entsteht. Sich also alles zum Thema Schilddrüse um diese eine Aminosäure dreht. Und so weiter, und so weiter.

Den Laborarzt stellvertretend für praktisch alle Ärzte in Deutschland wundert nicht, dass es genau die essentiellen Aminosäuren sind, die Eiweiß und damit das gesamte Immunsystem aufbauen. Das gesamte Immunsystem! Exklusiv gebastelt aus Aminosäuren. Und da sollte die Messung dieser geheimnisvollen Stoffe überflüssig sein? Nichts bringen?

Könnte man meinen dann, wenn die Aminosäuren bei jeder Messung in Ordnung wären. Sie, liebe Leser, wissen hier sehr viel mehr als die Mehrzahl der deutschen Ärzte. Sie wissen inzwischen, dass es hier massive Defizite gibt. Und dass man nach Auffüllen der fehlenden Aminosäuren dramatische Heilerfolge erzielt. Haben Sie ja bereits alles hier gelesen.

Das sind die Fakten. Sie sehen: Es gibt heute noch viel verborgenes Wissen. Und es gibt eben sehr viel tiefgreifendere Heilmöglichkeiten in der Medizin, als sie der üblichen Schulmedizin bekannt sind.

Wobei diese Heilmethoden aus wissenschaftlicher Sicht höherwertig, sehr viel präziser und genauer sind als das Universitätsübliche, dieses: "...jetzt probieren wir einmal folgende Blutdrucktablette..."

 

 
 
 

News Schlagwörter